Autor Thema: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule  (Gelesen 27472 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AmK

  • Gast
Servus,

hier mal meine Hausarbeit für das Jahrbuch der Schule (hat bestimmt 1 Stunde gedauert o_o)
Würdert ihr sie mal durchlesen und verbesserungsvorschläge bringen ?

Und wenn gut is vll im Archiv speicher  ;D


Leider nur bei Rapidshare da ich hier nur 1MB dranhängen darf und die Datei 2 MB hat -.-

Hier die vorhin geänderte Version für Word :
http://www.xr-forum.de/smf/upload/Ventile-final.doc

Grüße, Daniel

Offline Dieter

  • Emir von Zweivergasien
  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 9,531
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #1 am: Oktober 15, 2009, 14:46 Nachmittag »
Speicher doch mal als .txt, dann passt es hier sicher, oder sind da viele Bilder drin und das Layout wichtig??
Lerne klagen ohne zu leiden !!

AmK

  • Gast
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #2 am: Oktober 15, 2009, 14:49 Nachmittag »
Ja Bilder sind einige drinne und sieht halt komisch und Total unübersichtlich aus wenn ichs als .txt Speicher. Kann ich aber trotzdem gerne machen dann sind die Pics halt weg...

Kleinen Moment.

Grüße, Daniel
ACH DU SCHEISE IS DAS UNÜBERSICHTLICH - das liest doch kein Mensch so... oder ? Bitte Schaut euch oben die Word datei an da sind Bilder dabei


Offline wedotherest

  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 8,229
  • Keep The Rubberside Down
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Sch
« Antwort #3 am: Oktober 15, 2009, 15:04 Nachmittag »
So weit richtig. Außer!!!!
Die Auspuffkrümmer sind nicht an den Auslassventilen befestigt, sondern am Ende der Auslasskanäle. ;D

Gruß, Jörg
Gruß, Jörg

Offline Dieter

  • Emir von Zweivergasien
  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 9,531
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #4 am: Oktober 15, 2009, 16:05 Nachmittag »
Es gibt immer was zu maekeln  ;) :

- Warum hat der 4-takter Ventilspiel und warum ist es bei jedem Motor anders: Enscheidend ist dass aufgrund der diversen Bauteile, ihrer unterschiedlichen Materialien und deren Waermeausdehnungskoeffizient das Ventilspiel je nach Motortemperatur anders ist, es aber niemals 0 sein darf (wie Du ja geschrieben hast).
Der Satz ist zu lang und passt nicht zu Deiner Schreibe, musst Du noch passend machen  ;D

- Mein Steuerkettenspanner verhakt sich nicht wenn Du den Motor rueckwaerts drehst.

- Nicht die neuen Mopeds haben Shims sondern die hochdrehenden!! Das hatten die auch schon als Dein Publikum noch fluessig war  ;)


Alles in allem: Endlich mal ein Schulbeitrag den man fuer's echte Leben braucht. Als wir alle noch 2-takter gefahren sind hatten alle maechtig Angst vor dem "4-takter dem unbekannten Wesen" mit Ventilsteuerung und watnichalles. Da ist es gut wenn einem in der Schule das Thema praktisch naeher gebracht wird  ;t)
Lerne klagen ohne zu leiden !!

Offline forelle-racing

  • OverGod
  • *
  • Beiträge: 1,262
  • immer ordentlich am Kabel ziehen
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #5 am: Oktober 15, 2009, 19:09 Nachmittag »
Super Thema,

Aber ich würde noch folgene Begriffe richtig stelllen:

Schraubenzieher -> Schraubendreher (versuch doch mal ne schraube damit ausnem Gewinde zu ziehen)
Schlitzbolzen -> geschlitzte Einstellschraube ( nen geschlitzter Bolzen hat keine funktion einer Schraube)
Blattlehre = Fühlerlehre ist zwar konform aber irgentwie kenn ich die nur unter dem Begriff

Außerdem würde ich schreiben das du die Kurbelwelle drehst und nicht die Mutter (ist im übrigen ne Schraube  ;) )

ansonsten würd ich evemtuell drauf hinweisen das du das herrauslaufende öl sachgerecht auffängst und nicht in den Boden versickern lässt. Weil is nix gut für Trinkwasser!!


Somit schönen Gruß
Individuelle Campingausbauten bester Qualität T1 T2 T3 uvm ----> http://www.camperworks.net/

AmK

  • Gast
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #6 am: Oktober 15, 2009, 19:36 Nachmittag »
Dankeschön für die Kritik wurde alles verbessert. Wenn ich nachher heimkomme stell ich die neue Version online !

Grüße, Daniel

Offline Peter

  • OverGod2
  • **
  • Beiträge: 1,749
  • ZRX 1200
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #7 am: Oktober 15, 2009, 23:15 Nachmittag »
Moin Daniel,

hast Du ein super Thema aufgegriffen  ;)
Du könntest auch noch schreiben, das Du die "passende" Fühlerblattlehre im
Schauloch von innen nach außen führst und diese dabei leicht saugendenden
Widerstand haben sollte.

Gruß Peter
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse)

Der eine wartet, daß die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt.
(Dante Aligheri)

AmK

  • Gast
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #8 am: Oktober 15, 2009, 23:35 Nachmittag »
Danke für die Anregungen ;)

Werde morgen nochmal verbessern.

Wieso sollte man die Kurbelwelle dann nicht rechtsrum drehen ??

Grüße, Daniel

Offline Peter

  • OverGod2
  • **
  • Beiträge: 1,749
  • ZRX 1200
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #9 am: Oktober 15, 2009, 23:36 Nachmittag »
Danke für die Anregungen ;)

Werde morgen nochmal verbessern.

Wieso sollte man die Kurbelwelle dann nicht rechtsrum drehen ??

Grüße, Daniel

weil dadurch die Steuerkette überspringen "könnte"
Gruß
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse)

Der eine wartet, daß die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt.
(Dante Aligheri)

Offline Vogg

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,837
  • 93-er XR650L(ast)
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #10 am: Oktober 16, 2009, 08:39 Vormittag »
Hallo,
das mit dem Rückwärtsdrehen kann man bei den meisten Motoren machen, aber nicht bei allen. Die XR ist in sehr krasses Beispiel, da geht (zumindest beim Auslaß rechts) garnichts, solange der Autodeko dran ist. Dann gibt es noch Motoren mit hydraulischen Steuerkettenspannern, da könnte man beim Rückwärtsdrehen wohl auch Probleme kriegen. Durch das normale Spiel verschiebt sich beim Rückwärtsdrehen immer die Synchronisation der Nockenwelle zur Kurbelwelle etwas. Wenn man einen Zündgeber auf der Nockenwelle hat und den einstellen will, macht das was aus, bei den Ventilen ist das meistens nicht so tragisch.
Fazit: wenn man nix genaues weiß, immer vorwärts drehen, dann macht man sicher nichts falsch. Wenn man weiß, was man da tut, geht es evtl. auch andersherum.
Bei der Zündung ist es ganz ähnlich.
Runterladen hat nicht geklappt, falls Du es nicht schon drin hast ggf. noch die Hydrostößel erwähnen. Motor kalt auch nicht vergessen.
Endlich lernen die mal was Gescheites in der Schule. ;)
Gruß, Vogg
Ich liebe dieses Forum! Denn hier wird SCHEISSE groß geschrieben!

Offline Dieter

  • Emir von Zweivergasien
  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 9,531
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #11 am: Oktober 16, 2009, 17:53 Nachmittag »
Der Daniel hat ne 87er, die hat keinen Autodeko auf der Nocke  ;)
Kannst ja reinschreiben: "bei den billigen Baujahren darf die KW nicht rueckwaerts gedreht werden"  :d2
Lerne klagen ohne zu leiden !!

Offline Atze

  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 3,975
  • XR 400
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #12 am: Oktober 16, 2009, 18:17 Nachmittag »
dann kann man auch rückwärts drehen? machs zwar nich aber interesse halber..
eigtl könnten wir mal nen thread öffnen bei dem alles genau drin steht weshalb DV besser sind wie EV ;D
guter artikel ;)

Offline Groov

  • Administrator
  • OverGod3
  • *****
  • Beiträge: 2,413
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #13 am: Oktober 16, 2009, 18:22 Nachmittag »
Hi Amk,

Ist das so ne Art Referat? :)

ganz unten wäre da anstatt "600cc" an "600ccm" zu denken.

Und es gibt auch "höherdrehende" Motoren die über schräubchen eingestellt werden, wie z.b. die Suzuki Bandit.

gruß Stefan
Wenn ich übers Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker, nicht mal schwimmen kann der

AmK

  • Gast
Re: "Ventile einstellen beim 4 Takt-Motor" mein Artikel für das Jahrbuch der Schule
« Antwort #14 am: Oktober 16, 2009, 21:27 Nachmittag »
Ihr verwirrt mich alle :-D
Erst die Hochdrehenden dann die neueren  ??? Ich lass es mit den Hochdrehenden. Die Leute die das Lesen in der Schule haben da sowieso keine Ahnung von den ich mal^^

Ja ist ein Artikel für das Jahrbuch der Schule. Habe den Kurs gewählt da man keine Zusatzstunden extra die Woche hat (wie zB bei Theater oder Astrophysik).

Das mit den 600ccm wird morgen geändert ich geh gleich ins bett bin etwas angeschlagen.

Danke an alle für Kritik und Lob ;)

Bevor ich das das erste mal gemacht habe wusste ich garnicht wie man sowas anstellen sollte. Wenn sie ganz fertig ist könnte man ja vielleicht was im Archiv abspeichern oder so^^

Grüße, Daniel