Autor Thema: Motor XR 650 L  (Gelesen 4092 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline guzzant

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
Motor XR 650 L
« am: März 25, 2015, 15:40 Nachmittag »
Hallo,

Ein bekannter hat mir eine XR 650L mit lauten Geräuschen am Zylinderkopf günstig angeboten. Seine Vermutung geht Richtung Lager Nockenwelle ?. Weiss von euch jemand ob der Motor der Dominator 650 (ev. auch nur der Zylinderkopf) baugleich ist?

Schlimmstenfals könnte ich mir dann einen Tauschmotor aus der Dominator besorgen

danke für eure Hilfe

Guzzant

Offline wedotherest

  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 8,556
  • Keep The Rubberside Down
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #1 am: März 25, 2015, 15:45 Nachmittag »
Die Lager der XR-Baureihe sind eigentlich sehr robust (und auch nicht teuer).
Geräusche kommen meist eher von Ventil/Ventiltrieb/Nockenwelle.
Erst mal auf machen und nachgucken.
Gruß, Jörg

Offline CheechT509

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,955
  • XR500RD XR500RE Beta450RR
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #2 am: März 25, 2015, 15:49 Nachmittag »
Oder der Autodeko ???
Geht nicht,geht nicht

Offline guzzant

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #3 am: März 25, 2015, 15:52 Nachmittag »
ja, das wurde ich auch machen. Mir gings um die Abschätzung des Risikos. Zu wissen das der Motor der Dominator passt wurde mir den Kauf wesentlich erleichtern.

Der Autodeko ?, der Vorgänger hatte schon versucht zu reparieren, vielleicht ging da was schief ?

Offline Pedro

  • OverGod3
  • ***
  • Beiträge: 2,473
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #4 am: März 25, 2015, 15:56 Nachmittag »
Moin,

der Motor ist der Gleiche wie in der Dominator.
Da bekommt man also gut Teile.

Fahre auch ne 650L und bin voll zufrieden damit.
Gruß,
Peter

Offline scrambler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 452
    • Honda NX250/650 Dominator Forum
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #5 am: März 25, 2015, 20:28 Nachmittag »
Schlimmstenfals könnte ich mir dann einen Tauschmotor aus der Dominator besorgen

echt jetzt  ;)? Wo bekommt man denn heutzutage noch einen guten Tauschmotor her? Ich persöhnlich würde mir keinen Motor (oder Motorrad) mehr kaufen, den ich vorher nicht laufen gehört habe. Hier http://www.nx250.de/kaufberatung-nx650.html sind ein paar Bilder zu finden, von Motoren, die mir als "ist bis zum Schluß prima gelaufen" verkauft wurden  :-X
Honda Dominator Homepage

http://nx650dominator.de/

Honda NX250/650 Dominator forum

http://forum.nx250.de/

Offline CheechT509

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,955
  • XR500RD XR500RE Beta450RR
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #6 am: März 25, 2015, 21:46 Nachmittag »
Würde ich auch nicht machen,Motor muß schon laufen
Geht nicht,geht nicht

Offline Vogg

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,852
  • 93-er XR650L(ast)
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #7 am: März 26, 2015, 07:52 Vormittag »
Hallo,

Ein bekannter hat mir eine XR 650L mit lauten Geräuschen am Zylinderkopf günstig angeboten. Seine Vermutung geht Richtung Lager Nockenwelle ?
Die Lager der Nockenwelle gehen selten bis gar nicht kaputt. Da sind beidseitig Kugellager, das mittlere Gleitlager ist eher unwichtig.
Ich würde eher mit einer eingelaufenen Nockenwelle oder einem losen Ventilsitz rechnen, schau mal im Forum, das ist nicht selten. In beiden Fällen kommen die Geräusche von deutlich erhöhtem Ventilspiel.
Evtl. ist es auch nur ein klappernder Autodeko, das ist aber nicht so häufig.
Und im allergünstigsten Fall hat der Besitzer das mit dem Einstellen am rechten Auslaßventil nicht so ganz verstanden.

Weiss von euch jemand ob der Motor der Dominator 650 (ev. auch nur der Zylinderkopf) baugleich ist?
Ziemlich. Die alte RD02 gab es aber noch ohne das Sekundärluftsystem und die zugehörigen Bohrungen im Zylinderkopf. Dafür mit zusätzlichem Kickstarter aber auch mit der grobverzahnten Getriebewelle.
Die neueren Motoren (RD08) sind ähnlicher, je nach Baujahr ist ein völlig anderer Zündfinger verbaut, der eine andere CDI braucht. Vom Kopf her sollten aber alle RD08 wie RD06 sein.
Grundsätzlich läßt sich aus den noch guten Teilen wohl eine lauffähige Kombination zusammenschrauben.

Schlimmstenfals könnte ich mir dann einen Tauschmotor aus der Dominator besorgen.
Wie schon geschrieben wurde, ein XR (oder NX) Motor läuft unter Ignorierung von -äh- Störgeräuschen ::-) wirklich oft bis zum Knall relativ einwandfrei. Also kein Kriterium für einen brauchbaren Motor.
Ohne Innenansicht ist und bleibt das 'ne Wundertüte.

Gruß, Vogg
Ich liebe dieses Forum! Denn hier wird SCHEISSE groß geschrieben!

Offline BAXRic

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,658
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #8 am: März 26, 2015, 09:35 Vormittag »
Wenn es doch ein Bekannter ist macht ihr zusammen einfach mal den Motor auf. Dann weißt Du was Sache ist.
Dies alleine ist aber auch noch keine Garantie, daß da nicht noch mehr im Busch lieg
Unterm Strich kommt es darauf an was er für das Ding haben will. Ein 1000er für eine Motorrevision ist da schnell beisammen.....

Ham wir gestern erst besprochen - Gell Tom? ;D

Ich steh auch grad vor einer XL600 RM und meiner XR650L und überleg wie und in welcher Ausbaustufe was gemacht werden soll.



BAXRic
D45 L315T3T D31N G3H1RN M1T 531N3R 3NORM3N L3RNF43HIGK3IT. 8331NDRUCK3ND, OD3R?

Offline guzzant

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #9 am: März 26, 2015, 10:15 Vormittag »
Der Motor wurde geöffnet da wohl ein Kipphebel eingelaufen war. Die relativ lauten Geräusche gabs erst nach dem Zusammenbau.
Seine Vermutung ist das etwas falsch zusammengebaut wurde. Hat die 650 auch den Autodeko -trotz Estart ?

Offline Vogg

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,852
  • 93-er XR650L(ast)
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #10 am: März 26, 2015, 10:35 Vormittag »
Hallo,

ja, aber der Autodeko wird normalerweise beim Aus-/Einbau nicht zerlegt, er ist auf die Nockenwelle aufgepreßt.
Allerdings kann man den "Plunger" vergessen, das ist ein federbelasteter Stift, der direkt unter der Nockenwelle mit dem Autodeko in den Zylinderkopf eingelassen ist und als einseitiger Anschlag für die Nocke vom Autodeko dient.
Falls der Motor ohne den Plunger überhaupt anspringt und läuft (aber eher nicht), wird es wahrscheinlich laut. Wenn der Plunger fehlt, dreht sich die Nocke vom der Autodeko dauernd mit. Das kann man beim Durchdrehen durch die rechten Ventilstopfen sehen.

Gruß, Vogg
Ich liebe dieses Forum! Denn hier wird SCHEISSE groß geschrieben!

Offline wedotherest

  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 8,556
  • Keep The Rubberside Down
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #11 am: März 26, 2015, 10:54 Vormittag »
Also, einfach auf mach und gucken. :D
Gruß, Jörg

Offline guzzant

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #12 am: Januar 09, 2017, 19:24 Nachmittag »
was lange währt wird endlich gut - das hoff ich mal. Die XR stand immer noch bei meinem Bekannten, ich hab sie jetzt als Wundertüte gekauft.

Der Auslöser war ein auf ebay angebotener Motor den ich gleich dazu gekauft habe.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/honda-xr-650l-650-l-motor-tank-kabelbaum-cdi/569623600-306-7440
was haltet ihr davon ?

Ich will aber trotzdem versuchen den Motor mit den Geräuschen zu reparieren, da komm ich sicher demnächst noch mit Fragen auf euch zu

passt eigentlich der Kunststofftank der 600 auf die 650 L

Grüße aus dem Illertal
Eugen

Offline Vogg

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,852
  • 93-er XR650L(ast)
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #13 am: Januar 10, 2017, 08:37 Vormittag »
Hallo,

was ist besser als eine Wundertüte? Genau, zwei Wundertüten!  ;D

Na dann viel Glück!

Zu 600-er Tank auf 650L: http://www.xr-forum.de/smf/index.php/topic,26327.msg298960.html#msg298960

Gruß, Vogg
Ich liebe dieses Forum! Denn hier wird SCHEISSE groß geschrieben!

Offline Pedro

  • OverGod3
  • ***
  • Beiträge: 2,473
Re: Motor XR 650 L
« Antwort #14 am: Januar 10, 2017, 10:32 Vormittag »
600'er Tank passt
Gruß,
Peter