Autor Thema: Breites Ritzel  (Gelesen 6321 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline scrambler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 436
    • Honda NX250/650 Dominator Forum
Re: Breites Ritzel
« Antwort #75 am: Januar 27, 2019, 08:29 Vormittag »
Das Ritzel muß axial beweglich sein.

Nein, das muss es definitiv nicht,
wenn die Flucht und alles Andere stimmt.

ja, aber  ;D - als der XR Motor entwickelt wurde gabs noch keine Kettenlaser und die Entwickler mußten vom dümmsten anzunehmenden Fahrer ausgehen und das die Kettenflucht daher eben nicht immer 100% stimmt. Ausserdem ist so ein Ritzel schnell ausgetauscht - bei meiner G650X hätte ich da einen Schlagschrauber für die Zentralmutter und einen Abzieher benötigt, für eine Enduro nicht sehr praktikabel.

Das  Honda System funktioniert (falls es einen Ruckdämpfer im Hinterrad gibt) bei den Einzylindern absolut problemlos, bei meinen beiden 88er Domi Motoren mit 80.000/90.000km http://nx650.nx250.de/albums/userpics/10001/GAW_NX650.jpg auf dem Buckel ist an den GAWs fast kein Verschleiß zu erkennen. Und das, obwohl die noch die alte grobverzahnte haben.

Das es jetzt an den baugleichen XR GAWs soviele Schäden gibt kann m.M. nach ursächlich nur am fehlenden Ruckdämpfer liegen (und am Strassenbetrieb), nicht aber am Bauprinzip.

Honda Dominator Homepage

http://nx650dominator.de/

Honda NX250/650 Dominator forum

http://forum.nx250.de/

Offline xr

  • OverGod3
  • ***
  • Beiträge: 2,496
Re: Breites Ritzel
« Antwort #76 am: Januar 27, 2019, 08:48 Vormittag »
denke, insbesondere der Straßenbetrieb:
bei den Elsen wurde das zwischen Enduro/Competition über verschiedene Kupplungsreibscheiben gelöst

Offline iXeReR

  • Deserteur
  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,693
Re: Breites Ritzel
« Antwort #77 am: Januar 27, 2019, 09:50 Vormittag »
Was passieren kann, wenn das Ritzel unbeweglich fest angebaut ist, sieht man an den obigen Photos,
die Ritzelzähne sind schon nach kurzer Fahrstrecke angelaufen, weil sie an den Kettenlaibungen anreiben.
Das kommt nicht nur von fehlerhafter Fluchtung, sondern auch vom Kettenschlagen infolge Lastwechseln,
besonders, wenn der Kettenhang schlecht eingestellt ist, zu lang, wie zu kurz, das Ritzel hat keinerlei
Ausgleichsmöglichkeit.

An meiner XR muß das Ritzel definitiv[sic!] axial spielen können, da gibt's keine Reibmarken mit entsprechendem
Verschleiß an Ritzel und Kette, eine sehr durchdachte Lösung. Eine entsprechende Schmierung gehört auch dazu,
wer läßt auch Metallpaarungen ohne Schmierung laufen?

Knattergruß
Die Entfernung von der Stirn zum Brett vor'm Kopp nennt man Horizont.

Offline timundstruppi

  • OverGod
  • *
  • Beiträge: 1,410
  • Langnese Mann
Re: Breites Ritzel
« Antwort #78 am: Januar 27, 2019, 09:56 Vormittag »
Untertourige Fahrweise ist auch nicht gut im Straßenbetrieb und führt zu mehr Verschleiß.
GGf. macht sich auch die Profiltiefe des Reifens bemerkbar(Mitas C02 mit 21mm zu Heidenau Scout kurz vor Abfahrgrenze). Wobei wir neue Stoffen erst in Hoope mal 10mm verschleißen....
XL500R '82 (meine 1. seit '85, noch ohne Motor), '84, '83 Cross M.fest
XR600 '83, '91(EV, Scheibe H), '85 Cross
XL600 '87 PD04 XR-Herz
XR500 '84 zerlegt
wenige gehören Junior :)
Fahrrad, Sackkarre, Rollbrett


Ist ein von Stiftung Warentest mit Befriedigend getesteter Vibrator nun besser als Gut

Offline SB3

  • OverGod3
  • ***
  • Beiträge: 2,096
Re: Breites Ritzel
« Antwort #79 am: Januar 27, 2019, 11:48 Vormittag »
Versteht mich doch bitte nicht falsch ....

Das bewegliche Ritzel ist eigentlich überflüssig, das wisst
ihr doch eigentlich alle.
Das es funktioniert bestreite ich ja gar nicht.


Das der fehlende Ruckdämpfer bei der XR das Hauptproblem
für die Verzahnung darstellt ist auch klar.


Das die XR für den dümmsten anzunehmenden User konstruiert
wurde sehe ich so nicht ..... sie ist mit anderen Hondas verglichen
eine Diva.
Ciao
        
         SB3

Offline wedotherest

  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 8,531
  • Keep The Rubberside Down
Re: Breites Ritzel
« Antwort #80 am: Januar 27, 2019, 12:12 Nachmittag »
Die XR ist ein Sportmotorrad das alle diesbezügliche Pflege erfordert.
Behält man alle neuralgischen Punkte im Auge und fährt nicht ständig auf Verschleiß (Wheelis z.B.)
ist die XR ein treuer Begleiter.
Gruß, Jörg

Offline Bell driver

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 458
Re: Breites Ritzel
« Antwort #81 am: Januar 27, 2019, 12:56 Nachmittag »
Jetzt hilf mir mal einer vom Schlauch runter.
Wo bitte ist denn das XR-Ritzel beweglich ?
2008 XR650L/670, Ignitech CDI-P, Acerbis 23LTank, Ölkühler, Stahlflex, TT Vapor, Barkbuster.

1985 XLV750R
2008 KLR650E

Offline SB3

  • OverGod3
  • ***
  • Beiträge: 2,096
Re: Breites Ritzel
« Antwort #82 am: Januar 27, 2019, 18:38 Nachmittag »
Es lässt eine minimale achsiale Bewegung auf der GAW zu.
Viel Fluchtungsfehler könnte das ohnehin nicht ausgleichen.
Ciao
        
         SB3

Offline scrambler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 436
    • Honda NX250/650 Dominator Forum
Re: Breites Ritzel
« Antwort #83 am: Januar 28, 2019, 08:32 Vormittag »
Das die XR für den dümmsten anzunehmenden User konstruiert
wurde sehe ich so nicht

Das wollte ich auch nicht ausdrücken sondern nur, das Honda bei der Kettenflucht auf nr sicher gehen wollte  ;)

Übrigens hat selbst ein orginales, neues Ritzel auf einer neuen Getriebeabtriebswelle schon etwas Spiel, offensichtlich ist das konstruktiv so gewollt ... warum auch immer.
Honda Dominator Homepage

http://nx650dominator.de/

Honda NX250/650 Dominator forum

http://forum.nx250.de/