Autor Thema: neues Mitglied  (Gelesen 434 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wedotherest

  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 7,781
  • Keep The Rubberside Down
Re: neues Mitglied
« Antwort #15 am: Oktober 20, 2017, 13:07 Nachmittag »
Das geht aber nur mit montiertem Ventildeckel. Da sind die Kipp- und Umlenkhebel drin.:D
Gruß, Jörg

Offline timundstruppi

  • God
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Langnese Mann
Re: neues Mitglied
« Antwort #16 am: Oktober 20, 2017, 16:26 Nachmittag »
Ein Einhämmern in den Sitz verkleinert das Ventilspiel. Der Verschleiß an Nocke, und Hebellage, etc. vergrößert da V-Spiel.
Welcher Effekt ist größer. Meist der Erste, da der Verschleiß an anderen Flächen die Härtung zerstört, dann wäre plötzlich dieser Effekt größer.

Alles klar?

Statistik kann ich aber nicht betreiben , nur vermuten. Bei den Tassenstößelmotoren kann ich dir recht geben. An XL/XR habe ich keine belastbare Erfahrung, da einfach zu wenig km abgespult.
XL500R (2x in der Familie, eine seit '85) '82 '84
XR600 '83
XL600 '87 (Gabel und VR gekauft,"hing" aber ganzes Motorrad dran, noch zerlegt)
XR500 '84


Ist ein von Stiftung Warentest mit Befriedigend getesteter Vibrator nun besser als Gut?

Offline wedotherest

  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 7,781
  • Keep The Rubberside Down
Re: neues Mitglied
« Antwort #17 am: Oktober 20, 2017, 16:40 Nachmittag »
Statistik hin oder her. So hab ich das jedenfalls mal gelernt. :)
Gruß, Jörg

Offline timundstruppi

  • God
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Langnese Mann
Re: neues Mitglied
« Antwort #18 am: Oktober 20, 2017, 16:49 Nachmittag »
Die Statistik habe ich nur ins Spiel gebracht um zu sagen, dass ich keine Aussage treffen kann. Hat nichts mit gelernt zu tun.

Wird ein Ventil gedrückt, da wird die Kraft zum Verschleiß führen und dieser VERGRÖßERT das Spiel. Feile mal einem mm vor Nocke oder Hebel an den Berührflächen runter. Dieses würde starkem Verschleiß entsprechen. Kann es dann sein, dass man wesentlich mehr Spiel hat? ;D
Hast du gerade einen Knoten im Kopf oder ich >:(
XL500R (2x in der Familie, eine seit '85) '82 '84
XR600 '83
XL600 '87 (Gabel und VR gekauft,"hing" aber ganzes Motorrad dran, noch zerlegt)
XR500 '84


Ist ein von Stiftung Warentest mit Befriedigend getesteter Vibrator nun besser als Gut?

Offline Dieter

  • Emir von Zweivergasien
  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 9,496
Re: neues Mitglied
« Antwort #19 am: Oktober 20, 2017, 18:02 Nachmittag »
Ihr seid Euch doch im Grunde einig:
Ventilsitze in den weichen Kopf haemmern - Ventilspiel enger
Verschleiss an Nocken, Kipphebelschleifern, Schlepphebeln, deren Wellen und Verbiegen der Hebel - Ventilspiel enger

Tassenstoesselmotor - tendentiell Ventile zu stramm (gefaehrlich)
RFVC - tendentiell Ventile zu lose / bei staendig ueberhitztem Kopf aber auch mal zu stramm

Groesster Spass:
Kopf so richtig zu heiss, Sitzring faellt raus, Ventilspiel kurzfristig seeeehr gross, kurz laut, dann aua  :-[
Lerne klagen ohne zu leiden !!

Offline timundstruppi

  • God
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Langnese Mann
Re: neues Mitglied
« Antwort #20 am: Oktober 20, 2017, 18:11 Nachmittag »
Wie jetzt Du auch?
Also wenn der Nocken kleiner wird durch den Verschleiß, wird der Abstand der Berührflächen größer. Also durch Verschleiß mehr Spiel zwischen den Berührflächen. Da ist es egal, ob Tassenstößel, Kipp oder Schlepphebelgedöns.
Wedo hat das Gegenteil behauptet! Wir sidn usn gar nicht einig >:(

 ;)
XL500R (2x in der Familie, eine seit '85) '82 '84
XR600 '83
XL600 '87 (Gabel und VR gekauft,"hing" aber ganzes Motorrad dran, noch zerlegt)
XR500 '84


Ist ein von Stiftung Warentest mit Befriedigend getesteter Vibrator nun besser als Gut?

Offline Pedro

  • OverGod3
  • ***
  • Beiträge: 2,104
Re: neues Mitglied
« Antwort #21 am: Oktober 20, 2017, 21:35 Nachmittag »
Schlichtungsversuch :

Man sollte einfach regelmäßig das Ventilspiel kontrollieren ?  ;)

Gruß,
Peter

Offline Dieter

  • Emir von Zweivergasien
  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 9,496
Re: neues Mitglied
« Antwort #22 am: Oktober 20, 2017, 22:19 Nachmittag »
Wo hat denn wedo das Gegenteil behauptet ??
Ihr seid euch doch bloss bei der Wahrscheinlichkeit uneinig, welcher Effekt überwiegt, aber über die Effekte an sich.

Oder habe ich jetzt Knoten in der Linse?

Ich kriege Euren Konflikt schon wegdiskutiert  ;)  ;D
Lerne klagen ohne zu leiden !!

Offline timundstruppi

  • God
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Langnese Mann
Re: neues Mitglied
« Antwort #23 am: Oktober 21, 2017, 00:54 Vormittag »
Da irrt der Meister aber ein wenig.
Bei Ventilsteuerung über Kipphebel wird das Spiel im Laufe der Zeit größer. Bei Tassenstößeln wird es kleiner. :)

Da!
XL500R (2x in der Familie, eine seit '85) '82 '84
XR600 '83
XL600 '87 (Gabel und VR gekauft,"hing" aber ganzes Motorrad dran, noch zerlegt)
XR500 '84


Ist ein von Stiftung Warentest mit Befriedigend getesteter Vibrator nun besser als Gut?

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,467
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re: neues Mitglied
« Antwort #24 am: Oktober 21, 2017, 06:51 Vormittag »
tach ock
wenn die nocke oder kiphebel  ventiele verschlissen sind kannst du alle  200km ventiele einstellen  ;D ansonsten verschleist da nichts  weil beschichtet  ;D ;D wichtig ist halt das öl im motor ist  ;D ;D
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

Offline timundstruppi

  • God
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Langnese Mann
Re: neues Mitglied
« Antwort #25 am: Oktober 21, 2017, 09:36 Vormittag »
Ach, jetzt ein Beitrag aus der Schmuddelecke: ;D
Ich hatte geschrieben:
Ein Einhämmern in den Sitz verkleinert das Ventilspiel. Der Verschleiß an Nocke, und Hebellage, etc. vergrößert da V-Spiel.
Welcher Effekt ist größer. Meist der Erste, da der Verschleiß an anderen Flächen die Härtung zerstört, dann wäre plötzlich dieser Effekt größer.

Alles klar?

Statistik kann ich aber nicht betreiben , nur vermuten. Bei den Tassenstößelmotoren kann ich dir recht geben. An XL/XR habe ich keine belastbare Erfahrung, da einfach zu wenig km abgespult.

Aber das dann die Ventile in Richtung kleine reinzustellen ist, hättest du schreiben können.
Neh, nur häufiger Einstellen, Danke, hilft nur nicht. ;D
XL500R (2x in der Familie, eine seit '85) '82 '84
XR600 '83
XL600 '87 (Gabel und VR gekauft,"hing" aber ganzes Motorrad dran, noch zerlegt)
XR500 '84


Ist ein von Stiftung Warentest mit Befriedigend getesteter Vibrator nun besser als Gut?

Offline DisableMe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: neues Mitglied
« Antwort #26 am: Oktober 22, 2017, 22:10 Nachmittag »
Mir gehört die Zweite. Freue mich schon richtig die beiden laufen zu sehen.
Wird meine erste Enduro^^XRLucas hat da schon Erfahrung....  ;D

Offline CheechT509

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,864
  • XR500RD XR500RE Beta450RR
Re: neues Mitglied
« Antwort #27 am: Oktober 23, 2017, 07:04 Vormittag »
Dann auch Dir ein Willkommen
Geht nicht,geht nicht

Offline wedotherest

  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 7,781
  • Keep The Rubberside Down
Re: neues Mitglied
« Antwort #28 am: Oktober 23, 2017, 09:46 Vormittag »
Dabei hab ich noch nicht mal meine Erfahrungswerte in's Spiel gebracht. ;D ;D ;D
Die besagen:
- Tassenstößel = Ventilspiel wird kleiner bis ca. 70 Tkm (Vierzylinder). Danach war bei mir nie mehr eine Korrektur nötig.
- Kipphebel = Spiel wird größer und muss eigentlich immer mal wieder korrigiert werden.
Gruß, Jörg

Offline timundstruppi

  • God
  • *****
  • Beiträge: 580
  • Langnese Mann
Re: neues Mitglied
« Antwort #29 am: Oktober 23, 2017, 12:25 Nachmittag »
Jetzt schreibst du auch das was ich gesagt habe  ;D

Egal, jetzt sind wir wieder auf Augenhöhe (Verschleiß: Nocke Kipphebel führt zu größerem Spiel)

Jetzt müssen wir nur noch Dieter in unsere Glaubensgemeinschaft integrieren. ::-)

Irgendwie stand vorher anderes dort... :o

XL500R (2x in der Familie, eine seit '85) '82 '84
XR600 '83
XL600 '87 (Gabel und VR gekauft,"hing" aber ganzes Motorrad dran, noch zerlegt)
XR500 '84


Ist ein von Stiftung Warentest mit Befriedigend getesteter Vibrator nun besser als Gut?