Autor Thema: HubStänder / MontageStänder mit idealer HubHöhe für eine XR 600 R (H) ( ?? )  (Gelesen 851 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline timundstruppi

  • OverGod2
  • **
  • Beiträge: 1,504
  • Langnese Mann
HubStänder / MontageStänder mit idealer HubHöhe für eine XR 600 R (H) ( ?? )
« Antwort #15 am: Januar 10, 2019, 18:07 Nachmittag »
Ich hatte gedacht, dass der Ständer mit dem Plastikschoner nur an Sonntags genommen wird, um in der Wohnstube zuschrauben ;D 

Das Brett spaltet sich oder wird schnell verfeuert, ist nicht da, also gleich Auflagefläche anbraten ;)
Die Crosser haben keinen Ständer.
Brett, Ständer, XR/XL in der Hand? 1-2-3 ;)
XL500R '82 (meine 1. seit '85, noch ohne Motor), '84, '83 Cross M.fest
XR600 '83, '91(EV, Scheibe H), '85 Cross
XL600 '87 PD04 XR-Herz
XR500 '84 zerlegt
wenige gehören Junior :)
Fahrrad, Sackkarre, Rollbrett


Ist ein von Stiftung Warentest mit Befriedigend getesteter Vibrator nun besser als Gut

Offline iXeReR

  • Deserteur
  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,693
Re: HubStänder / MontageStänder mit idealer HubHöhe für eine XR 600 R (H) ( ?? )
« Antwort #16 am: Januar 10, 2019, 18:11 Nachmittag »
Na ja, man kann sich überall saublöd anstellen. ;D

Knattergruß
Die Entfernung von der Stirn zum Brett vor'm Kopp nennt man Horizont.

Offline timundstruppi junior

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
  • XR500R '84 ; XR600R '87, '92; XL500R '84
Re: HubStänder / MontageStänder mit idealer HubHöhe für eine XR 600 R (H) ( ?? )
« Antwort #17 am: Januar 10, 2019, 18:40 Nachmittag »
Ich denke man verirrt sich wieder in den unterschiedlichen Aufgaben und Zielen.

Will man wie der Fred Ersteller nur über Winter die Kiste Sicher aufbocken, sollte ne Colakiste mit Holzdrauf geschraubt ausreichen.
Das Gleiche gilt für das gelegentliche Ausbauen der Räder/des Fahrwerks. Wobei es nur so hoch sein sollte, dass das gegensätzliche Rad kurz über dem Boden ist. Motorausbau geht auch damit ganz leicht. Eventuell festgurten für Gewichtsverlagerung.

Will man häufig die Kiste Zuhause aufbocken, z.B. um täglich die Kette zu schmieren, dann sollte ein Guter und einfacher Mechanismus her, der Motorrad und Fahrer schont.

Will man die Kiste im Dreck ohne Ständer in ner Pfütze abstellen und kann sich kaum noch bewegen, nach paar Runden am Limit, solls möglichst leicht sein.
Für mich muss hier der Stand stabil sein, leicht aufzubocken (notfalls kurz aus der Federung rausheben und mit einem Fuß den Ständerdrunter), er sollte ausreichen zum abstellen aber auch um kurz mal was zu kontrollieren, kein anfälliger Mechanismus (Dreck, Abnutzung, Gewalt). Dazu will ich mich nicht nach dem Griff bücken oder unkontrolliert die Kiste runterknallen lassen.

Durch unsere unterschiedlichen Fuhrparks kommt noch der Faktor unterschiedliche Höhen sowie anderer Unterbau dazu. Die schwere XL hat keine Unterzüge und nur einen abgrundeten Motorschutz, der gerne mal bei solchen einstrebigen Dingern runterrutscht.

Meine Empfehlung daher, nimm etwas stabiles und einfaches. Die XR entweder mit links über den Fender ans Vorderrad und mit rechts an den Lenker oder am Heckrahmen anheben. Dann muss auch keiner was unterschieben, sonder einfach schritt zur Seite und die Kiste steht.
Die Aufbock dinger sollten wenn auf jeden Fall eine Arretierung haben und hoffentlich nicht gleich umfallen, wenn man gegen das voll aufgebockte Motorrad stößt.

Schöne Grüße Tim
Öl nachfüllen und Benzin kontrollieren!

Offline KickIt87

  • ... soooo muaß des sei ♥
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 175
  • >> reduce to the MAX ! <<
Re: HubStänder / MontageStänder mit idealer HubHöhe für eine XR 600 R (H) ( ?? )
« Antwort #18 am: Januar 11, 2019, 13:27 Nachmittag »
Hallo wieder mal aus M

 ;D

Wow - das entwickelt sich ja zu ´ner tiefgreifenden Diskussion !
... gut so; auch das gibt interessante Infos in allen Bereichen.

Der HubStänder soll bei mir lediglich einen; bestenfalls zwei Zwecke erfüllen:
1. meine Xr über eine längere StandZeit stabil (nicht labil) abzustellen
2. evtl mal auch etwas rumschrauben zu können ohne dass mir das Moped auf de Zehen fällt dabei.

Theoretisch könnte ich mir auch was basteln ... aber mangels SchrauberPlatz, WerkZeug, Material und vor allem Auto um die Sachen auch zu mir zu karren ist es in der Praxis nicht umsetzbar.
...den Zeitfaktor mal ganz aussen vor gelassen welcher enorm wäre bei gegeben Voraussetzungen.

Ich habe einen trockenen TiefgaragenStellplatz; nicht mehr aber auch nicht weniger.
Wartungsarbeiten wie ÖlWechsel kann ich in einer DoItYourself-Werkstatt machen ... kleinere Sachen wie Kette schmieren auch in der TiefGarage.
Und genau für diesen Zweck bräuchte ich u. A. so ´nen guten HubStänder (wobei das Wort "gut" sehr relativ ist)
 ::-)


@ Hausarzt
Nja, genau das ist der Hubständer den ich brauchen würde.
Wenn HubHöhe und Qualität (nicht zu verwexxeln mit Labilität) ausreichen dann gern den von Amazon.
Nur leider leider ist das was vor 10 Jahren noch gut war heutezutage n icht mehr zwiingend so ... alles wird minderwertiger (geplante Obsoleszenz) oder ist zumindest doppelt so teuer sofern die Qualität geblieben ist.

@ timundstruppi
Hast völlig recht mit der Sache was die schwindenden Qualität angeht.
Ich bräuchte den HubStänder jedenfalls um auf festen Untergrund einen stabilen Stand zu haben als auch kleinere Sachen am Moped machen zu können OHNE dass das Konstrult zusammenbricht bzw. meine XR runterfällt.
...da denke ich an RadWechsel als auch andere kleinere Dinge.
Primär soll das Ding aber sicher stehen ...

@ iXeReR
Danke für die Bilder !
Sowas denke ich mal könnt ich mir schon auch zusammenbauen - nur fehlen mir wie oben genannt sämtliche Voraussetzungen um es umsetzen zu können.
Und deshalb wird meine Wahl auf einen HubStänder fallen; die Frage ist nur welcher ist seitens Preis/Leistung der am besten geeignete wenn man Parameter wie z.B. Stabilität mit in Betracht zieht ... ???

@ timundstruppi junior
Hier "Fred ersteller"  ;D
Genau das isset !
Soll einfach und praktikabel sein ... nicht zu teuer aber Materialseitig auch nicht zu billig ...
... aber ich möchte nix Provisorisches wie Cola- oder BierKisten haben.
RadWechsel oder alleine mal die Möglichkeit einfach Vorderrad/Hinterrad auszubauen sind durchaus Punkte die gewährleistet sein sollten - deshalb ist auch eine ausreichende HubHöhe relevant.


Vielen Dank einmal nehr für Eure Beiträge ... allesamt "Prädikat" wertvoll
Ich werd mir (sofern ich Zeit habe) dieses WE Eure Empfehlungen ansehen und die Links checken ... dann bin ich sicherlich näher an einer Entscheidung dran


Beste Grüße aus Upper Bavaria
+ tollen Freitag
Robin
beste Giaß aus M(inga)

RDO

Offline KickIt87

  • ... soooo muaß des sei ♥
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 175
  • >> reduce to the MAX ! <<
Re: HubStänder / MontageStänder mit idealer HubHöhe für eine XR 600 R (H) ( ?? )
« Antwort #19 am: Januar 24, 2019, 09:19 Vormittag »
Hi zusammen ... ;D

Also ich bin immer noch nicht sicher welchen ich mir
besorgen sollte. Jedoch werde ich nochmals alles hier durchlesen
was ich so als Tipps von Euch erhalten habe und dann mal 'ne Entscheidung treffen...

Wichtig sind eben die Punkte:
- nicht allzu teuer
- ausreichend große, durchgehende StandFläche oben
- ausreichende HubHöhe
- Stabilität / Qualität (Preis-Leistung soll eben passen)

... vielleicht fällt dem Ein oder Anderen von Euch ja mich spontan was ein.

best Greez aus Minga
Robin

beste Giaß aus M(inga)

RDO

Offline florian

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Re: HubStänder / MontageStänder mit idealer HubHöhe für eine XR 600 R (H) ( ?? )
« Antwort #20 am: Februar 07, 2019, 21:41 Nachmittag »
Ein einfacher Würfel aus Stahlrohr mit 40 cm Seitenlänge, mit einer Siebdruckplatte mit Gummiauflage drauf und 4 Gummifüßen drunter ;)


Offline KickIt87

  • ... soooo muaß des sei ♥
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 175
  • >> reduce to the MAX ! <<
Re: HubStänder / MontageStänder mit idealer HubHöhe für eine XR 600 R (H) ( ?? )
« Antwort #21 am: Februar 08, 2019, 12:33 Nachmittag »
Hi !

 ;D

@ florian
Danke für Deinen Beitrag - funzt (funktioniert) sicher ganz gut !
Nur wenn das Bike in einem Stück ist werde ich sicher nicht die Kraft dazu haben es raufheben zu können ...
Aber in Deinem Fall aber: Klasse gemacht + läuuuuft; MiniMax-Prinzip !


beste Grüße
Robin
beste Giaß aus M(inga)

RDO