Autor Thema: Vergaser besser ansprechen mit einer klei bohrung  (Gelesen 8997 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

crisscross

  • Gast
Vergaser besser ansprechen mit einer klei bohrung
« am: Juni 12, 2002, 15:11 Nachmittag »
Ich hatte mal irgendwo eine Zeichnung gesehen auf der vermerkt ist wo man am Kolben des vergasers ein kleines Loch bohren muss um den Vergaser ein feineres Ansprechen anzugewöhnen.

Kann mir jemand sagen wo ich das finde und wie gut das taucht?

 Danke im voraus


gruss CRISSCROSS


Offline Weite

  • OverGod
  • *
  • Beiträge: 1,423
  • KTM 520EXC / XR600
Re: Vergaser besser ansprechen mit einer klei bohr
« Antwort #1 am: Juni 12, 2002, 15:31 Nachmittag »
Das Ganze findest Du beim  "Enduro-Stammtisch Straubing" http://www.enduro-stammtisch.de
Ob es das bringt weiß ich leider nicht da ich es selber noch nicht ausprobiert habe, doch ich denke mal das sich hier noch jemand mit Erfahrungen melden wird.
Leute fresst sch****, millionen von Fliegen können nicht irren!!!

agronom

  • Gast
Re: Vergaser besser ansprechen mit einer klei bohr
« Antwort #2 am: Juni 13, 2002, 00:46 Vormittag »
ist eine absolut wundervolle Verbesserung.
glaube mir!
Ich weiß zwar nicht genau zu welchem Anteil dieses Loch
an meinem nun viel besseren Fahrverhalten beteiligt ist.
Denn ich habe noch die Vergaserschieberrückholfeder
etwas entspannt und eine 65er LLD verbaut.
Auf jedenfall kann ich die XR nun viel besser dosieren.

grüsse
Helge

Pezi

  • Gast
Re: Vergaser besser ansprechen mit einer klei bohr
« Antwort #3 am: Juni 14, 2002, 22:14 Nachmittag »
Hallo XRler.

Wie ist denn das beim Doppelvergaser Keihin
muß da die Bohrung bei allen zwei Schiebern gemacht werden, oder nur bei einem, und wenn bei welchem der zwei.

Danke Pezi


Joerg

  • Gast
Re: Vergaser besser ansprechen mit einer klei bohr
« Antwort #4 am: Juli 02, 2002, 10:45 Vormittag »
Die Doppelvergaser sind sehr heikel.
Wenn er tut lass lieber die Finger weg (ausser
säubern o.ä.)

Gruss, Jörg

Offline Fantuzzi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
Re: Vergaser besser ansprechen mit einer klei bohr
« Antwort #5 am: Juli 02, 2002, 19:40 Nachmittag »
Hallo Agromom,
ich hab das nun auch an meiner 90er 600er probiert, da mich das große Losbrechmoment schon immer störte. Nur leider hab ich noch keine Probefahrt machen können. Auch ich denke, dass die LLD angepasst werden müsste. Von welcher Ausgangsbedüsung hast Du auf die 65 LLD gewechselt? Ich meine damit, hat Deine Maschine die volle Leistung oder bist Du von einer Bedüsung einer gedrosselten Variante ausgegangen?


Gruß
Dirk

agronom

  • Gast
Re: Vergaser besser ansprechen mit einer klei bohr
« Antwort #6 am: Juli 03, 2002, 23:18 Nachmittag »
ich habe eine 89er und meine habe ich mit
62 LLD und 162 HD vom ca 10ten Zuhälter gekauft.
Ich habe dann die besagten Änderungen vorgenommen und eine 165er HD + K&N verbaut.

Aber es gibt wohl mehrere Keihin Vergasertypen.
Ich meine auch ohne die Doppelvergaser.
In meinem WHB ist eine 158er HD und ich glaube
60er Bedüsung angegeben.
Ich schau noch mal genau nach!

grüsse
Helge

agronom

  • Gast
Re: Vergaser besser ansprechen mit einer klei bohr
« Antwort #7 am: Juli 09, 2002, 10:37 Vormittag »
Es gibt verschiedene Vergaserausführungen für verschiedene Länder.

Meine Xr ist natürlich offen.

Folgendes habe ich aus meinem WHB entnommen:

                          B         U          DK
Kennnummer PD8AD  PD8AC PD9EA
Hauptdüse       165      125      135
LLD                    62        62         62


Die Kennnummer ist an der Krümmerseite am Vergaser
eingestanzt.
Keine Ahnung wie die Xr mit einer 125er Hauptdüse laufen soll.
Warscheinlich ist der ganze Vergaser anders!

Grüsse
Helge

Offline Fantuzzi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
Re: Vergaser besser ansprechen mit einer klei bohr
« Antwort #8 am: Juli 09, 2002, 11:40 Vormittag »
Hallo Helge,
danke für Deine Mühe,
Die kleinen Düsen sind wohl eher für den Registervergaser (zwei-Vergaser-Version) gedacht.

Am Sonntag bin ich meine "aufgebohrte" 600er probegefahren und war von der Änderung begeistert. So sanft lässt sich der Motor beschleunigen ohne das bekannt hohe Losbrechmoment am Gasgriff.

Die LLD muß ich noch ändern, da das Startverhalten noch nicht optimal ist.

Gruß
Dirk  

EBI

  • Gast
Re: Vergaser besser ansprechen mit einer klei bohr
« Antwort #9 am: Juli 15, 2002, 21:54 Nachmittag »
Hallo
Habe ebenfals das Loch gebohrt und eine 65er LLD eingebaut, absolut gutes Startverhalten, was vorher nicht der Fall war und das Lochbrechmoment hat sich deutlich verringert.  ;D
Sie lässt sich viel besser dosieren.
Eine absolutes mus für jeden Kehlin Vergaser aus einer XR 600 . :t
Meiner Meinung nach .
gruss EBI