Autor Thema: welches motoröl?  (Gelesen 22110 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tilo

  • Gast
Re: welches motoröl?
« Antwort #15 am: November 24, 2002, 22:02 Nachmittag »
Hallo!
XR650L 35tkm, 30tkm selber, erste Kupplung.
Schon alles drin gehabt und auch durcheinander: Synthetische/mineralische Motorrad-Öle von HG,Polo,Castrol, libysches 30er Einbereichsöl (das in den goldenen Dosen, was sonst, nicht das in den roten dosen, golden muss einfach besser sein, das Auge isst mit!!)
Fahrweise nicht gerade motorschonend, Viel Kurzstrecke, Autobahn eigentlich immer Vollgas, auch mal Wüste, 150°C Temp. keine seltenheit.
Motor bei 35tkm wg defekter Getriebeausgangswelle und herausgepurzeltem Ventilsitz komplett aufgemacht:
Alles tip top, dritter Gang mit bisschen Pitting (absolut normal), Nocke, Kipphebel,Kolben top, leichte Kipperspuren auf Laufflächen unten.

Was der Motor/Kupplung schon durch hat und mit den unterschiedlichsten Ölen....Einfluss des Öls nicht erkennbar. HAtte aber auch immer penibelst auf Olmenge!!!!!!!!!geachtet und keine Autoöle verwendet, außer in Libyen in ermangelung von Alternativen.
Tilo

DOC

  • Gast
Welches ÖL???
« Antwort #16 am: April 09, 2003, 20:33 Nachmittag »
Mahlzeit

Wer kann mir sagen welches ÖL in eine XR600 Bj.92 gehört?
Habe bei Honda ÖL gekauft und währe fast umgefallen als ich bezahlen mußte. :o
Welche Ölsorte schüttet ihr in eure Motorräder?
Muß es ein Spezialöl sein oder geht normales öl auch. (10W40,0W30)oder so????

Gruß  DOC

xls500pd01

  • Gast
Re:Welches ÖL???
« Antwort #17 am: April 09, 2003, 21:24 Nachmittag »
hallo,
die viskositaet stimmt !!

meinerseit nehme ich seit 23 jahren nur das beste und das ist das synthetische glaube 10 w 40 !!

gruss peter

Offline Weite

  • OverGod
  • *
  • Beiträge: 1,423
  • KTM 520EXC / XR600
Re:Welches ÖL???
« Antwort #18 am: April 09, 2003, 22:34 Nachmittag »
Hi! Das Thema Oel hatten wir schon. Schau mal hier nach http://www.aweitekamp.de/xr-forum/index.php?board=14;action=display;threadid=2764
Es gibt noch mehr dazu, benutz einfach mal die Suchfunktion.
Viel Erfolg, gibt nämlich ne ganze Menge zu dem Thema
Leute fresst sch****, millionen von Fliegen können nicht irren!!!

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,618
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re:Welches ÖL???
« Antwort #19 am: April 10, 2003, 09:27 Vormittag »
tach ock
ja natürlich 15w40 trecker öl ;D
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

Frank

  • Gast
Re:Welches ÖL???
« Antwort #20 am: April 10, 2003, 19:58 Nachmittag »
Tach.
Fährst Du das ganze Jahr?Dann castrol RS.
Im Sommer reicht 20/50 Vollsyntetisch vom guten Hersteller.
Hab so nie Ärger gehabt.
  Frank ;D

DOC

  • Gast
Re:Welches ÖL???
« Antwort #21 am: April 10, 2003, 20:39 Nachmittag »
Mahlzeit
Danke für die schnellen Antworten.
Ich fang erst an, 2003 is meine erste Saison.
Hatte vorher nen Drehzahlquirl. ZXR400 :P

Gruß DOC

Fairlaine

  • Gast
Re:Welches ÖL???
« Antwort #22 am: April 10, 2003, 21:50 Nachmittag »
Fahre teilsynthiesches Öl 10W40 und habe eine Ölverbrauch von ca. 0,2 ltr/1000km. Keine Kupplungspropleme und im tiefen Winter bekommt man noch richtig Schwung im Kurbeltrieb.

Bis dann
Fairlane

V-L Racing

  • Gast
Re:Welches ÖL???
« Antwort #23 am: Mai 04, 2003, 22:02 Nachmittag »
Hallo,
ich habe zwei völlig unterschiedliche Fahrzeuge, aber beide
haben "Sauempfindliche Nockenwellen" (1 x "XR600" u. 1 x
"ZXR750R" mit 118kw bei 14700 U/min).
Beide fahre ich mit Motul "300V-4T Comp." in der Viskosität
15W50 (reine Esterbasis).
Wichtig ist auch das ein Motorradöl ein Getriebeadditiv hat.
Gruß : V-L Racing

DanielXR650

  • Gast
Re:Welches ÖL???
« Antwort #24 am: Mai 05, 2003, 12:18 Nachmittag »
Hi DOC!!

Ja es ist schon im Forum behandelt worden
aber trotzdem meine meinung noch:
Das ist auch meine erste Saison und hab mir das Öl von
Castrol(RS 4T 10W60)besorgt!!!!
Bin bis jetzt sehr zufrieden damit.Außer das es etwas teuer ist!!Kein durchrutschen der Kupplung.
Bei meiner XL hatte ich immer voll-synthetisches10W40
Auto Motorenöl benutzt!
Hatte imme Probleme mit der Kupplung obwohl nur 27PS und neue Lamellen+federn!
Was hast den jetzt für eine Öl sorte genommen??

gruß Daniel


AleXR6

  • Gast
Re:Welches ÖL???
« Antwort #25 am: Mai 05, 2003, 20:55 Nachmittag »
Autoöl in Motorradmotoren verursacht wegen möglicher Additive gerne Kupplungsrutschen. Mit vollsynthetischem Motorradöl sollte es keine Probleme. Habe - wie schon mal geschrieben - sehr gute Erfahrungen mit dem 5W50 von Polo gemacht.

AleXR6

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,618
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re:Welches ÖL???
« Antwort #26 am: Mai 05, 2003, 21:15 Nachmittag »
tach ock
fahre trecker öl 15w40 in all meinen fahrzeugen und noch keine probleme gehabt  
hatte auch schon das gute öl drinne wo der liter 10€ kostet
und nur schlechte erfahrung gemacht  endweder die kupplung rutschte oder bei vollgas motorschaden weil das zeug zu dün war
wichtig ist zu wissen was du vorher drinne hattest wenn das motorad normales mehrbereichsöl hatte darfst du da kein syntht.öl reinhauen  da du wenn du pechhast einen motorschaden bekommen  kannst   wegen motorschlam
wenn du das nicht weiß dann lieber normales öl rein oder mit synth-öl halt paarmal öl wechsel auf 1000km oder motorstülung machen das ist das sicherste denn das öl löst die rückstände am motor block und dann bildet sich motorschlamm und das verstopft die öl leitungen  und und und ergibt zum schluß einen motorschaden
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

fofi

  • Gast
Re:Welches ÖL???
« Antwort #27 am: Mai 06, 2003, 15:59 Nachmittag »
Honda schreibt API SE oder SF für die älteren Modelle vor, dann API SG. Wenn ihr in die Motorradläden schaut, dann werdet ihr euch wundern, da fast kein Öl über die API SG Spezifikation ist. Höhere Spezi., wie API SH, SJ, SL könnten auch bei teilsynthetischen Ölen Kupplungsrutschen verursachen, da die einen Reibungsminderer-Zusatz enthalten müssen und die Spezi. zu erreichen.

Es gibt in Europa noch die ACEA Spezifikation. Diese sind für Ottomotoren die ACEA A1, A2, A3 (gibt A4 und A5 auch schon). A1 sind die niedrig HTHS Öle, Kraftstoffsparende Öle. Diese gibt es nur in 0W-30 und 5W-30. Die könnten unseren Motoren sogar schaden, da sie sehr dünnflüssig sind und einen sehr dünnen Ölfilm aufbauen. A2 ist für Motoren mit niedriger Belastung. A3 ist für Motoren für hohen Belastung eingestuft. (A2 und A3 dürfen keinen HTHS Wert unter 3,5 haben, bis A1 auf 2,9 heruntergeht.)

Also auf keinen Fall ACEA A1 Öle verwenden! Aufpassen, da ein ACEA A1 Öl in der API Klassifikation als API SH bis SL eingestuft wird! Immer auf beide Spezifikationen schauen!!! Am besten API SG / ACEA A3 und für einen Luftgekühlten nie unter Viskosität 10W nehmen.

Für Trockenkupplungmaschinen kann man natürlich auch höhere API´s, z.B. SL nehmen, aber auch nur ACEA A3.

Ich glaube, jetzt habe ich mich ausgetobt.

Offline NOS

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 464
  • be crazy, be going XR biking
Re:Welches ÖL???
« Antwort #28 am: Mai 06, 2003, 16:16 Nachmittag »
hast du.
API ACEA A1 A2 A3??????????????????????????????????
egal.
fahr seit fast 5 Jahren und nehm immer ne mischung aus 15W40 und 20W50.
kupplung ist noch nie gerutscht.
also warum scheiss teures Mottorad öl kaufen???? ???
gruss NOS ;D

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,618
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re:Welches ÖL???
« Antwort #29 am: Mai 06, 2003, 16:17 Nachmittag »
tach ock
endlich mal einer der sich auszudrücken weiß ;t)
super  ;re
aber ne frage hab ich da noch was heißt gn4 sol das dies a4 sein ?
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug