Autor Thema: Tip Höherlegung  (Gelesen 15638 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chris

  • Webmaster XR600.de
  • Global Moderator
  • OverGod3
  • *****
  • Beiträge: 2,020
  • - webmaster -
    • www.xr600.de
Tip Höherlegung
« am: September 05, 2003, 13:30 Nachmittag »
Hallo,
Ingmar war so nett und hat mir seine Spezialanfertigung zukommenlassen  ;D

was haltet ihr von dieser Lösung ?

Ich find ne klasse Idee..

Gruss Chris



chrome doesn't bring you home

Offline Joe

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 409
  • I love Rock`n`Roll, XR 600,Citroen DS and Kawa Z
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #1 am: September 05, 2003, 16:32 Nachmittag »
Servus!!
Die Idee hab ich doch neulich auch mal vorgeschlagen!!
Die Dinger gibts so bei Götz für 80er und 125er mit ABE.
Obs die auch für XR gibt weiß ich net.
Aber selber machen is ja kein Akt und der TÜV merkt des eh net.

Grüsse Joe

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,722
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #2 am: September 05, 2003, 20:54 Nachmittag »
tach ock
ja gibs seit jahren bei götz aber vorsicht der verleiß am schwingen ketten schleifer ist höher!
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

gobo

  • Gast
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #3 am: September 06, 2003, 00:26 Vormittag »
ha

ich dacht das din is hoch genug    

allso wenn ich an einer spurrille anhalte bekomme ich schon probleme

gobo

Fairlaine

  • Gast
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #4 am: September 06, 2003, 09:01 Vormittag »
Genau, ich frage mich auch was das für eine Sinn haben soll, das Teil noch höher zu legen. Sind wir denn alle über 2,05m groß?
Kann mir jemand mal erklären, was solch eine Höherlegung für ein praktischen Vorteil haben soll?

Bis dann
Fairlane

Offline Chris

  • Webmaster XR600.de
  • Global Moderator
  • OverGod3
  • *****
  • Beiträge: 2,020
  • - webmaster -
    • www.xr600.de
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #5 am: September 06, 2003, 10:17 Vormittag »
Moin,

195cm 100 kg sagt alles oder ?  ;D

für Ingmar war es jedenfalls bei den Abmessungen zu niedrig....bei seiner XR500

Gruss Chris



chrome doesn't bring you home

tilo

  • Gast
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #6 am: September 07, 2003, 01:10 Vormittag »
Hallo!
Nun was halte ich davon....
Die XR höher machen ??..Geschmackssache...Geradeauslauf wird bestimmt nicht besser..im Gegenteil!!!
Außerdem ist das Teil nun nicht wirklich unauffällig...wenn mal einer (TÜV, Gutachter...) hinguckt wird er es sofort enttarnen...und nen schreikrampf kriegen.... und ausnahmsweise vielleicht zu Recht!! Denn:
Durch das drehen der unteren Gabel (Befestigungselement des Federbeins) um 90° wird die Belastungsrichtung/einwirken von Kräften auf dasselbige Teil geändert. DIe Gabel hat ihr höchstes polares widerstandsmoment aber nur bei originalverschraubung ohne drehung. (Genug des exkurses in die Technische Mechanik/Statik/Klugsch****rei) zurück zu einem verständlichen Beispiel:
Man stelle sich ein Brett vor (nicht das vor dem Kopp), welches mit seinen beiden enden auf zwei ziegeln aufliegt. In der mitte stehtv ein Typ drauf. Im ersten fall wird das Brett "flach aufgerlegt und wird sich stark durchbiegen...im zweiten fall drehen wir das gute Brett um 90° auf seine schmale seite und lassen den Typen auf dem Brett balancieren... das Brett wird sich nicht so stark durchbiegen, weil bei dieser konstellation die Biegesteifigkeit/das polare widerstandsmoment höher ist, das brett biegt sich weniger durch und kann höhere belastungen ab...klar zu erkennen was Fall 1 und 2 bezogen auf die Gabel des Federbeins ist..
Außerdem gibt es in der technischen Mechanik das Thema: Knickung von Stäben-> eine verlängerte Dämpferstange wird bestimmt nicht knickresistenter mit zunehmender länge...

Außerdem finde ich das teil unprofessionell....wenn man so ein teil selbermacht gibt es eine bessere
LÖSUNG:
Man fertigt sich einfach eine neue Gabel (aus dem entsprechenden material, mit nem schönen e-modul...mal den werkstoffkundler fragen...)
diese muss dann nur etwas längere "zinken"  haben, damit die bohrung für die Schraube (Gabel-umlenkhebelsystem) etwas weiter vom federbein weg sitzt/gesetzt werden kann... die gabel läßt sich nämlich vom federbein abschrauben...und das fällt dann schon weniger auf...(Anmerkung: die erhöhte knickgefahr für die Dämpferstange steigt natürlich auch in diesem falle)..
gruss
tilo

tilo

  • Gast
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #7 am: September 07, 2003, 01:18 Vormittag »
Hallo!
Die sache mit der neuen gabel ist nicht von mir, wurde hier in dem forum schon mal beschrieben/ diskutiert...(!!sollte es glaub ich auch angeblich in original geben?!) Eine Rubrik Federbein/Umlenkung wäre doch was schönes für ein arch...ich merke, ich nerve....
gruß
tilo

Offline Gruf

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,500
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #8 am: September 07, 2003, 15:15 Nachmittag »
Moin...
nee, Tilo, das nervt nict, hast ja Recht mit dem Archiv...nur die Arbeit....armer Weite ;) ;)
Hoffentlich kommt so was mal zustande!
GRuß Gruf
PS: Wieso hast Du eigentlich noch keinen eigenen Login? Sturheit? Ok, jetzt nerv ich dich, bin ja auch nicht der erste, der Dich das fragt.. ;D

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,722
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #9 am: September 07, 2003, 21:09 Nachmittag »
tach ock
ist zwar ales schön und gut mit dem bret und duchbiegen das trift aber bei den federbein nicht zu da die kräfte so oder so fast senkrecht auf treten  daher kein biegen  ;t) und das verdrehen der aufnahne ändert auch nicht die hänge des federbeines  daher kein knicken  ;D ;t) also brauen wir ein neues beispiel  mit dem gerade auslauf gebe ich dir recht der wird schlechter  da man den radstand verkürtzt  das kann man dann aber wieder rausholen wenn man die vorne verlängert  blos dann kommt man irgend wann nicht mehr mit den füßen an den boden  ;D
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

Goose

  • Gast
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #10 am: September 07, 2003, 21:52 Nachmittag »
Hallo Freunde der XR  ;)

mein Name ist Ingmar (Spitzname "Goose").
Ich habe Chris die Zeichnung mit dem entsprechenden
Komentar zugemailt und möchte noch ein paar erklärende
Worte dazu abgeben. Nach verschiedenen Experimenten mit
unterschiedlichen Stoßdämpfern und diversen Federn, hat sich für mein Motorrad (und mich als großen schwergewichtigen Fahrer) die Konstellation WP-Stoßdämpfer mit lila Feder und der
selbsthergestellten Höherlegung als gut herrausgestellt.
Da meine Maschine überwiegend Gelände bewegt wird und nicht für Highspeedeinsätze auf der Straße (dafür gibt es andere Motorräder), interressiert mich der "schlechtere" Geradeauslauf (sofern bei einer sehr groben Bestollung überhaupt feststellbar) wenig. bzw Was heißt
hier "schlechterer" Geradeauslauf? Es ist eine Verbesserung des Händlings, da der Lenkkopfwinkel sich etwas verändert.
Die Frage ist worauf man Wert legt bzw ob das Glas halb voll oder halb leer ist. ;D   ups!! Kein Platz mehr

Goose

  • Gast
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #11 am: September 07, 2003, 22:38 Nachmittag »
Da bin ich nochmal  :D
Die Höherl. kann auch an der oberen Aufnahme verwendet werden. (Aufnahme drehen und den Klotz anfasen). Sieht der TüV dann nicht.
Das Biegemoment (ob mit oder ohne Höherl.) ist fast zu vernachglässigen, da bedingt durch Lagerung des Stoßdämpfers(ist ja nicht fest in den Buchsen sondern dreht mit) nur Zug- und Druckkräfte auftreten sollten. Der Verschleiß der Kettenführung ist natürlich höher. Desweiteren sollte es ja nur ein Vorschlag für eine mögliche Höherlegung sein die bei mir gefunzt hat. (mit ca 20std. Geländeeinsatz ohne Defekte). Es ist die Umsetzung einer getüvten Version (gibt es für Yamaha DT80/125 zu kaufen) auf die XR Erfordernisse.
Die Optik der Höherlegung (ob verchromt oder mit Schweißnaht oder so) ist mir Egal. Für mich zählt erstmal die Funktion und die Festigkeit.

schönen Abend noch 8)

Gruß Ingmar "Goose"












Goose

  • Gast
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #12 am: September 07, 2003, 22:55 Nachmittag »
Jau schon wieder ich :-\

Hatte ich ganz vergessen.
Es ging sich bei mir auch weniger um eine Höherlegung, sonder
mehr um eine gravierende Veränderung der Federvorspannung.
Im Stand ohne mich als Fahrer war sie eigentlich hoch genug.
Ich habe auch mit Distanzringen für die Feder rumexperimentiert. Ist aber ein Höllenmanöver die Feder mit Distanzring wieder mit dem Stoßdämpfer zu verschrauben.
Geht nur mit Federspanner und ganz vielen Händen. Hab aber leider nur Zwei. ;)

Das war´s dann


Gruß Goose

AleXR6

  • Gast
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #13 am: September 08, 2003, 21:18 Nachmittag »
Von diesen Umbauten würd ich auch schwer abraten. Drei Anwendungsfälle sind denkbar:

1. Fahrer schwerer als normal
-> Feder mit grösserer Federrate verwenden

2. Fahrer länger als normal
-> Sitzbank aufpolstern, evtl. Lenker erhöhen

3. Motorrad nicht agil genug
-> Heck höherlegen, vorzugsweise durch geänderte Umlenkhebel, oder
-> Gabel weiter durchstecken

AleXR6

Offline Fooly

  • God
  • *****
  • Beiträge: 734
  • XR600 Gulf-Racing
Re:Tip Höherlegung
« Antwort #14 am: Oktober 29, 2003, 22:47 Nachmittag »
Ohne Euch zu ärgern, aber das ist  doch voll i.O.! Einer von uns hat seine XR auch höhergelegt. Aber unten an der Zugstrebe vom Umlenkhebel zum Rahmen. Einfach kürzer gemacht und das Ding kam um 8-10cm höher.
Ist super da der TüV gar nichts sieht!!!
Außerdem schlägt jetzt seine XR nicht mehr so leicht durch im Gelände.
Gruss Fooly