Autor Thema: Kickstarter nachrüsten?  (Gelesen 24285 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

XR 678

  • Gast
Kickstarter nachrüsten?
« am: November 10, 2003, 22:40 Nachmittag »
Hallo Schrauberexperten,
lässt sich beim 650er Motor mit E-Starter der Kickstarter nachrüsten? Anderer Seitendeckel, Kickstarterwelle etc.

Gruß XR 678

Offline Don Rocket

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 84
  • Chrome won't bring you home!
Re:Kickstarter nachrüsten?
« Antwort #1 am: November 11, 2003, 12:58 Nachmittag »
Hallo XR678,
ja, genauso geht es!
Greetz
Rocket

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,650
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re:Kickstarter nachrüsten?
« Antwort #2 am: November 11, 2003, 17:24 Nachmittag »
tach ock
jo welle seitendeckel und die ganze kickvorrichtung zum getriebe und so
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

XR 678

  • Gast
Re:Kickstarter nachrüsten?
« Antwort #3 am: November 11, 2003, 21:38 Nachmittag »
Getriebe ist aber identisch, oder? Oder was ist mit und so gemeint?
Gruß Xr 678

tilo

  • Gast
Re:Kickstarter nachrüsten?
« Antwort #4 am: November 11, 2003, 22:08 Nachmittag »
Hallo!
@Don Rocket: Es geht nicht so einfach!! und Du weißt warum ( Ich danke Dir nochmal herzlich+ ganz doll für die neu gedrete Hülse des Kickstarterzwischenrades!!)

Nun Klartext:

Vom Prinzip her geht das so (bis auf kleines Problem am Schluß):

-Man braucht einen Gehäsedeckel (XL,XBR,XR) eines Mopeds mit Kickstarter, der die entsprechende Bohrung, das Nadellager und den Simmering hat

-Dazu eine komplette Kickstarterwelle mit Rückholfeder, Kickstarterzahnrad + xy

-nen Kickstarterhebel XR (Alu), XBr,XL(Stahl, haltbarer, evtl. beibiegen, wegen der Form/krümmung)

-wichtig: den kleinen Stahlbügel(Ausrückmechanismus)+seine 2Inbusschrauben (M8). Dieser wird an die innere rechte Gehäusehälfte geschraubt (sieht man wenn man bei den Kickstartermodellen den Kupplungsdeckel runtermacht). Die Befestigungsbohrungen/Gewinde wurden von den Hondajungs auch bei den Kickstarterlosen Modellen (XR650L,NX650 ja (SLR, weiß nicht)) ausgeführt und sind vorhanden (Ein Lob auf Honda)

- ein Kickstarter zwischenrad

Nun das Problem:

Das Kickstarterzahnrad überträgt deinen Muskelschmalz nicht direkt auf den Kupplungskorb, sondern über ein Zwischenzahnrad, eben das Kickstarterzwischenzahnrad.
Dieses läuft auf einer Hülse. Diese Hülse sitzt auf einem Wellenstumpf. Der Wellenstumpf ist das eine Ende der Getriebeausgangswelle (auf dem anderen Ende sitztr das Kettenritzel), welches in den "Kupplungsraum" hineinragt.
Diese Wellenstumpf ist bei den Kickstartermodellen abgedreht und besitzt eine Ölbohrung.
Hier schiebt man die Hülse drauf, die dann geschmiert wird.
Bei den Kickstarterlosen Modellen hat Honda sich gespart den Wellenstumpf abzuderehen+die Ölbohrung zu setzen. Folglich kannst du die originasl Hülse+zwischenrad nicht draufsetzen/und auch nicht ausdrehen (zu wenig Fleisch!!)

Lösung:

a) Bei motorkomplettdemontage die Getriebeausgangswelle abdrehen lassen,
 oder die original abgedrete welle einer XR600 (vorsicht bei XL+XBR) einsetzen. Die XR600 welle funktioniert bei mir definitiv, XL und Xbr müsste man erstmal vermessen (Es gibt da so kleine hondatolleranzen....)

b) Du läßt dir eine Hülse drehen (Vielleicht bei don rocket...), die auf die nicht abgedrehte welle der kickstarterlosen modelle passt. Zusätzlich mußt du jetzt noch das Kickstarterzwischenrad auf das maß der neuen Hülse ausdrehen lassen!!

Anmerkung. Bei geschickter materialwhl (Lagerbronze)/Tolleranzen der selbstgedrehten Hülse laüft das teil auch ohne die Ölbohrung im wellenstumpf.
Bevor ich die XR600 welle eingebaut habe, lief mein mopped ca 25tkm mit dieser konstruktion (und die Hülse+ausgedrehtes zwischenzahnrad waren gebraucht,1x Paris- dakar, 1x paris-kappstadt).
 Der Vorbesitzer ahtte die teile bei einer Endurobude in sonthofen gekauft!!

Don rockets Hülsezwischenrad habe ich in meinen Zweitmotor noch nicht eingebaut, aber die wird auch funktionieren.
Bei ernsthaftem Interesse kann ich die Maße von der Hülse+Zwischenrad mal abnehmen.

Denn:
Bei genauer Betrachtung (Spiel der Getriebeausgangswelle+kleiner absatz) kann man bei derer Dimensionierung noch einen kleinen Fehler machen, das erspar ich mir aber an dieser stelle.........vorerst

tilo
vielleicht kommt der Beitrag mal ins archiv ...(rechtschreibkorrigiert natürlich)

BJoern

  • Gast
Re:Kickstarter nachrüsten?
« Antwort #5 am: November 11, 2003, 22:54 Nachmittag »
hi,
jaa sehr guter beitrag... :) das ganze bitte nochmal für nen 600er/500er motor.....  :o
gruß,
BJoern

XR 678

  • Gast
Re:Kickstarter nachrüsten?
« Antwort #6 am: November 11, 2003, 23:22 Nachmittag »
Großes Kompliment für diesen unglaublich ausführlichen Beitrag. Das bringt mich wirklich weiter. Für die genauen Maße wäre ich Dir sehr dankbar, wenn sich das bei Zeiten machen lässt.
Danke !!!!!!!!!!!!!
Gruß
XR 678

Offline Don Rocket

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 84
  • Chrome won't bring you home!
Re:Kickstarter nachrüsten?
« Antwort #7 am: November 12, 2003, 12:58 Nachmittag »
Hi Tilo,
stimmt, Du hast recht, ich wusste, dass ich da was vergessen hatte.
Grüsse aus Köln nach Berlin,
Rocket

XR 678

  • Gast
Re:Kickstarter nachrüsten?
« Antwort #8 am: November 22, 2003, 13:42 Nachmittag »
Hallo,
Also, wenn ich das richtig verstanden habe brauche ich nur die Getriebeausgangswelle meines Kickstarterlosen 650 Motors durch die Getriebeausgangswelle eines 600er Motors mit Kickstarter zu ersetzen und schon passt´s. :-\
Brauche dann auch nichts abdrehen zu lassen und keine Hülse anzufertigen, oder ???
Bitte nochmal für Hein Blöd.
Gruß XR 678

tilo

  • Gast
Nachtrag Kickstarter nachrüsten XR650L
« Antwort #9 am: August 04, 2004, 21:51 Nachmittag »
Nun,, es fehlte noch die Zeichnung/Fotos, hoffe man sieht was...kann man ja noch ins Archiv packen
tilo

tilo

  • Gast
Re:Nachtrag Kickstarter nachrüsten XR650L
« Antwort #10 am: August 04, 2004, 21:52 Nachmittag »
und das kleinteilegeraffel/die Innereien

tilo

  • Gast
Re:Nachtrag Kickstarter nachrüsten XR650L
« Antwort #11 am: August 04, 2004, 21:59 Nachmittag »
oben das foto war mit dem schon ausgedrehten Zwischenrad und der Spezialhülse
noch ein foto des eingebauten geraffels...
wer jetzt gerade nicht ganz versteht, worum es geht, der schielt mal ins Archiv auf den beitrag : nachrüsten Kickstarter.
bezieht sich aus das Nachrüsten von kickern bei den kickstarterlosen 650ern (XR650L, NX650 Dominator, SLR650)
tilo

Offline chrisalz

  • OverGod
  • *
  • Beiträge: 1,105
  • Tut das Not, dass das Moped so laut is??
    • Die Gummizelle
Re:Nachtrag Kickstarter nachrüsten XR650L
« Antwort #12 am: August 05, 2004, 01:04 Vormittag »
Dieser Mann ist einfach unglaublich!!

;re ;re ;re ;re ;re ;re ;re
Wenn Gott gewollt hätte,  dass Motorräder sauber sind,  wäre Spüli im Regen!

Offline Gruf

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,500
Re:Nachtrag Kickstarter nachrüsten XR650L
« Antwort #13 am: August 05, 2004, 03:49 Vormittag »
das find ich auch...und bevor es in den Tiefen des Forums versinkt: ein Riiiiiiesen- Dankeschön an Tilo..und ab damit ins Archiv!
Gruß Gruf

___________________________
AB HIER IST DER NEUE BEITRAG VON XRMHL!!! DANKE SCHÖN!

Offline LaMar

  • God
  • *****
  • Beiträge: 937
  • DR-Z 400 S Bj. 03' + GasGas EC 300 Bj. 02'
Erfahrungsbericht Umbau Kickstarter XR 650L
« Antwort #14 am: September 23, 2004, 10:26 Vormittag »
moin,

wie ja bereits an anderer Stelle berichtet, haben wir bei Burschi's XR 650L
den Kickstarter im Rahmen einer Motorkomplettzerlegung nachgerüstet.

Folgende Teile haben wir von der XR 600R verwendet:

1) Getriebeausgangswelle (GAW) Bj. 93 (feinverzahnt)
2) Kickstarterwelle komplett
3) Kickstarter-Zwischenrad inkl. Hülse
4) Kickstarter-Hebel
5) Kupplungsdeckel

Diese Teile sind zwingend erforderlich und ohne sonstige Veränderungen
verwendbar. Für die Nachrüstung des Handdeko braucht man noch folgende
Teile:

6) Ventildeckel (ohne Wellen, Kipp- und Schlepphebel)
7) Dekohebel und Dekozug

Den Handdeko haben wir nachgerüstet, da der Autodeko nicht vorhanden
war (wg. ABP-Nockenwelle Stufe 1).

Wenn man das alles zusammengebaut hat, kann man sich fast schon freuen,
aber im Bereich des Bremshebels muss man noch Hand anlegen, da der
Kickstarter hier nicht vorbei geht (Halter für Feder und Feder des
Bremslichtschalters).

Wir haben den Halter für die Feder des Bremslichtschalters am Bremshebel
abgeflext und den Hebel etwas anders gebogen (kein Akt) und die Feder an
der Rückseite des Hebel unten eingehängt (Provisorium aber funzt). Besser
wäre eine kürzere Feder bei der Bremshebelrückholfeder mit einzuhaken.

Da der Kickstrterhebel etwas ausgeleiert ist, musste ich mit einem Hammer
noch den Schutzbügel am Rahmen etwas wegdengeln und der Rahmenschutz
passt jetzt nicht mehr. Mit einem besseren Hebel könnte/müsste das gerade
so passen.

Also, wie immer steckt der Teufel im Detail und alles dauert länger als man
denkt.

Jetzt kommen wir zum ankicken  :D . Wenn man nicht vergisst die Zündung
einzuschalten, was einem XR-Fahrer beim ankicken schon mal passieren
kann  ;D , dann springt die XR 650L von Burschi ohne Vorarbeiten
(Leerkicken etc.) und ohne Gas bisher kalt, warm und heiss trotz
ausgebautem Autodeko nach einem "Buchhalter"-Kick an  :D ;D .

Da könnte Mann glatt den E-Starter ausbauen  ;D , Frau braucht ihn derzeit
aber noch ;D .

Fazit: Ich will auch einen Kickstarter an meiner XR 650L  ;D ;D ;D

Das werde ich beim nächsten Ölwechsel wohl mal in Angriff nehmen  ;D ,
allerdings ohne Austausch der GAW, sondern dank Tilo durch eine Bronze
Buchse und ausdrehen des Kickstarter-Zwischenrades (siehe Archiv).

Leider fehlen mir auch noch ein paar Teile, wie Dekohebel, Dekozug und
Kickstarterhebel. Wenn jemand sowas noch rumliegen hat, bitte melden  :D .

gruss xrmhl