Autor Thema: fragen wegen xr 650 l  (Gelesen 38105 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

homa

  • Gast
fragen wegen xr 650 l
« am: Dezember 28, 2003, 19:07 Nachmittag »
hallo
hab mir heut eine xr 650 l gekauft,bj.94 20000km.
nun würd ich das moped gerne ein bisschen durchchecken.was sollte ich da beachten,was kann man machen?
das öl ist bei der xr ja im rahmen,bei euínem ölwechsel muss ich das öl aus dem rahmen und dem motor lassen oder nur aus dem rahmen? wieviel öl gehört dann rein?
oder gibts ne seite wo technische daten und tipps tricks stehen.
ansonsten muss ich echt sagen die xr ist ein geiles moped.

achja was ich noch fragen wollte,ich brauch nen neuen kupplungshebel,kann ich da auch den von der xr 600 nehmen?sind ja bestimmt gleich oder?

danke gruß

martin

AleXR6

  • Gast
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #1 am: Dezember 29, 2003, 15:02 Nachmittag »
Ganz wichtig: Rahmenöl und Motoröl nie zusammen wechseln! Immer abwechselnd, so alle paar Tausend km.

Machen kann man so einiges. Du könntest z.B. mal das Hinterrad ausbauen. Oder den Lenker abschrauben.

Für Tipps, Tricks und techn. Daten soll www.xr600.de ganz ok sein, hab ich mal gehört, war selber noch nicht da. Kannst ja mal berichten.

AleXR6

Offline Gruf

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,500
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #2 am: Dezember 29, 2003, 15:08 Nachmittag »
Hi,
also: der letzte Thread ist nicht so ganz ernstzunehmen!!!
die Xr hatr nur einen Ölkreislauf, durch den Rahmen zum Motor!also, wenn dann unten aufmachen und am Rahmen!
zum zweiten kriegste auch hier alles erforderliche, wenn Du mal Probleme hast, also ne andere Seite speziell für ne XR ab 600 ccm wirst Du kaum finden (außer www.xr600t.de , aber die sind nicht ganz so kompetent).
So. Alexr6, schäm Dich, nen neuen so zu verar*****!!!! >:(
Gruß Gruf

homa

  • Gast
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #3 am: Dezember 29, 2003, 20:11 Nachmittag »
hallo
erst mal danke für die antwort.
werd die xr morgen zulassen und dann erst mal schön durch die gegend heizen und mich mal ins gelände wagen.
das ding hat nen ziehmlichen drang zum wheelen,voll ungewohnt,bin vorher nur ne cb 450 s gefahren.
weiß jemannd was ein kupplungshebel bei honda löhnt?
weil bestellen bei götz oder so dauert ein bisschen zu lange.

danke
gruß

martin

BJoern

  • Gast
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #4 am: Dezember 29, 2003, 20:29 Nachmittag »
hi...

der hebel plus das teil wo der hebel am lenker besfestigt ist kostet laut teileliste 28€ bei honda....
und nen einzelner hebel hat mich glaub ich 21 DM gekostet....aber das ist schon jahre her und ist für ne mtx gewesen......
gruß, BJoern

Fairlaine

  • Gast
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #5 am: Dezember 29, 2003, 20:29 Nachmittag »
Nö keine Ahnung,

zu Honda gehe ich nur wenn es nicht anders geht und schon gar nicht wg. eines Kupplungshebels, von der Preisen her sind die mit einen Pillendreherbude auf dem selben Niveau .
Aber schau mal unter Teile Liste.

Bis dann
Fairlane

AleXR6

  • Gast
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #6 am: Dezember 29, 2003, 21:16 Nachmittag »
@Gruf: Entspann Dich. Verscheissern wird nicht angewendet.

@homa: Dankbarkeit ist nicht erforderlich

Ale-T-XR6

homa

  • Gast
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #7 am: Dezember 29, 2003, 22:32 Nachmittag »
hallo
@ gruf:
ich hab ja schon in der teileliste geschaut,da steht aber immer nur was von xr 600,passt der kupplungshebel von der xr 600 auch an die xr 650 l? weil den vorbesitzer hats im stand umgehauen und da ist der hebel leicht nach oben gebogen,also kann ich dadurch die kupplung nicht gescheit ziehen.ist auf dauer bestimmt net grad gesund fürs kind.
beim götz gibts ja nur die hebel für honda allgemein,weiß halt ned ob die passen an der 650 l .

gruß

martin

BJoern

  • Gast
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #8 am: Dezember 29, 2003, 22:36 Nachmittag »
hi,

entweder du gehst zum honda händler und lässt dir den hebel zeigen bzw. kannst ihn mal kurz mitnehmen und prüfts das ganze mit dem alten hebel , oder du misst den durchmesser deines lenkers und den einer 600er ( dürfte aber gleich sein) und nimmst die amatur von ner 600er... oft ist es so das solche teile bei einigen moppeds gleich sind
gruß, BJoern

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,722
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #9 am: Dezember 30, 2003, 07:53 Vormittag »
tach ock
der kupplungshebel ist gleich  kanst bei luis polo... holen kostet so um die 7 € die bremse ist nicht gleich
 was ein ottonormalverbraucher alles machen kann  ist ölwechsel (mit fielter , die schwinge hinten abfetten(fettnippel)
kette fetten und spannen   ;D nen benzienfilter würde ich anbauen wenn keiner dran ist  und ein seinverferschutz anbauen (gummilappen) wenn man ins gelände fährt
und wenn du mal ventiele einstellen möchtest  kanst du ja noch mal fragen  auf der seite  www.xr600.de
auf alle fälle viel spaß da mit und fahr die immer schön warm und drehe sie nicht auf der autobahn tot
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

homa

  • Gast
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #10 am: Dezember 30, 2003, 20:01 Nachmittag »
abend!
den spaß hab ich heut schon gehabt. werd mir wohl beim kettenwechsel vorne ein 14 er ritzel drauf machen.
ich besorg mir jetzt erst mal nen kupplungshebel und mach den dran.
eine frage noch, ich hab mir heut beim zündkerzenwechsel schon fast die finger gebrochen,ist ja voll die fuschelei.bei meinem bock war kein boardwerkzeug dabei,was nimmt man da am besten fürn kerzenschlüssel?
und wie kann ich den vergaser abbauen,will den mal saubermachen,aber da ist fast kein platz den abzubauen.
    alles ein weng eng! ;D ;D

gruß

martin

Offline Gruf

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,500
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #11 am: Dezember 31, 2003, 01:04 Vormittag »
Moin,
quatsch, ist nicht eng...noch nie an ner Vespa geschraubt? da weißte, was eng ist!!!
einfach den Gaszug lösen, die Schellen der Gummis abmachen, und mit ein wenig drehen(ok, ist etwas Fummelei) nach rechts über dem Auspuff rausziehen...ist ne Sache von 10 Minuten.
Übrigens noch ein Tip, werd ich wohl in naher Zukunft auch machen...nimm die Beritzelung der 600er...dann zieht sie was besser, nur das 14er Ritzel vorne fahre ich auch gerade, aber das rockt noch nicht so richtig...
Gruß Gruf

BJoern

  • Gast
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #12 am: Dezember 31, 2003, 02:13 Vormittag »
hi,

ich hab meinen kerzenschlüssel bei BAHR gekauft..... ich musste nur nen bisschen was absägen.....das teil ist von dem standart werkzeughersteller "meister" oder wie das heisst....
das teil langt genug.....
gruß,  BJoern

homa

  • Gast
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #13 am: Dezember 31, 2003, 10:53 Vormittag »
moin,
@gruf wie ist die xr 600 original übersetzt?ich möchte halt das meine xr 650l ein bisschen mehr power von unten raus hat(beschleunigung,anzug).original ist sie ja 15/45 übersetzt,wenn ich jetzt vorne ein kleineres dranmach,müsste ja besser beschleunigen oder?fahre so 20% gelände 80%strasse.gibts da ein gutes zwischenmass dafür. wie gruf meinte die original 600 er übersetzung?

 
gruß

martin

ps:@ all: gute rutsch ins neue jahr! :dr4

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,722
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re:fragen wegen xr 650 l
« Antwort #14 am: Dezember 31, 2003, 14:54 Nachmittag »
tach ock
 erst mal ein 14er versuchen  wen das zu wenig bums hat haust du hinten ein 48er rein  und dann hast du auch schon die 600er übersetzung  wen das zu wenig bums hat hausst du die übersetzung 7/64 rein   ;D ;D da kanst du dann die xr auf 80 kmh eintragen lassen  ;D wenn die das dan noch schafft
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug