Autor Thema: Kickstarter falsch eingebaut  (Gelesen 4250 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ecke96

  • Gast
Kickstarter falsch eingebaut
« am: April 26, 2004, 22:04 Nachmittag »
Moin!
Kleines Problem. hab ne 94er XR bei der vor 3 Wochen die Rückholfeder vom Kickstarter gebrochen. Neues Teil am WE eingebaut, Deckel drauf, heute Öl rein und gekickt.
Problem 1: Kickstarthebel schnellt nicht nach oben sondern nur auf halbe höhe.
Problem 2: Hab nach ca. 5 min. trotzdem anbekommen, allerdings blieb der Hebel unten hängen und die ganze Zeit war dieses Schnarren, das man hört wenn sie gerade angekickt hat und mit dem Fuß noch auf dem Hebel steht.
Was hab ich falsch gemacht und was ist alles zu beachten? Muß ich die Feder irgendwie "aufziehen"? Die Nase hab ich in die aussparung (rechts vom Ritzel) eingehakt.

Offline Fooly

  • God
  • *****
  • Beiträge: 734
  • XR600 Gulf-Racing
Re:Kickstarter falsch eingebaut
« Antwort #1 am: April 26, 2004, 22:07 Nachmittag »
Hi Ecke!
Würde sagen, Du hast die Feder zu wenig vorgespannt. Alles nochmal auf und die Feder noch mehr vorspannen. Ich habe damals bei mir mit einem Draht die Feder um die Welle (im Uhrzeigersinn) aufgespannt. Aber ganz genau kann ich Dir das leider nicht mehr sagen. Ist zulange her....leider!
Aber bestimmt sind morgen mehrere Antworten dazu drin.
Gruss, Fooly

ecke96

  • Gast
Re:Kickstarter falsch eingebaut
« Antwort #2 am: April 26, 2004, 22:13 Nachmittag »
Na das ist doch schon mal was!
Öl ist schon wieder raus. Kurz ma was anderes, hat einer Erfahrung mit Dirko Dichtmittel? Hab damit den Deckel abgedichtet und hab vorhin festgestellt das Zeug hält Bombe! Will bloß nicht mit allzu großer Gewalt versuchen den Deckel wieder abzubekommen.
Grüße

Offline Fooly

  • God
  • *****
  • Beiträge: 734
  • XR600 Gulf-Racing
Re:Kickstarter falsch eingebaut
« Antwort #3 am: April 26, 2004, 22:19 Nachmittag »
Meiner Meinung nach ist Dirko das Beste was es gibt!!! Nehm ich auch immer! Nur nicht zuviel....
Fooly

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,609
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re:Kickstarter falsch eingebaut
« Antwort #4 am: April 26, 2004, 22:49 Nachmittag »
tach ock
jo ist geil das zeug aber immer der ärger mit dem saubermachen wenn man da mal wieder ran muß  hab mir das abgewöhnt und hol mir für 5 € lieber ne dichtung

kann sein das du die feder nicht richtig gespannt hast oder du hast eine scheibe nicht richtig eingesetzt so das das klemmt
ich kann dir sonst mal was einscennen wenn das weiter hilft
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

Offline Richy_

  • XJR1200
  • OverGod
  • *
  • Beiträge: 1,378
  • retired
    • Mobile Hundeschule Carmen Richter
Re:Kickstarter falsch eingebaut
« Antwort #5 am: April 27, 2004, 11:21 Vormittag »
text und bild aus whb

[Dateianhang durch Admin gelöscht]
Gruessle Richy

To finish first, you first have to finish
Vogesen_04 - 05 / Susa_05 / Pyrenäen_05 /Toskana_05 / Elba_06 / Schw. Alb_06 / Rumänien_06 /Elba_07 / Toskana_07 / Susa_07 / Toskana_07/ Emiglie Ramnia 08

Offline Richy_

  • XJR1200
  • OverGod
  • *
  • Beiträge: 1,378
  • retired
    • Mobile Hundeschule Carmen Richter
Re:Kickstarter falsch eingebaut
« Antwort #6 am: April 27, 2004, 11:22 Vormittag »
nochmal eins

[Dateianhang durch Admin gelöscht]
Gruessle Richy

To finish first, you first have to finish
Vogesen_04 - 05 / Susa_05 / Pyrenäen_05 /Toskana_05 / Elba_06 / Schw. Alb_06 / Rumänien_06 /Elba_07 / Toskana_07 / Susa_07 / Toskana_07/ Emiglie Ramnia 08

michaels

  • Gast
Re:Kickstarter falsch eingebaut
« Antwort #7 am: April 27, 2004, 15:33 Nachmittag »
Tach1 Hallo zusammen

No_More_KTM hatte vor einiger Zeit mal eine Anleitung (s.u.) zum Einbau der Kickstarter-Rückholfeder veröffentlicht. Diese Anleitung hat mir vor kurzem sehr geholfen. Hier ein paar Anmerkungen, die das Ganze vielleicht noch ein wenig einfacher machen.

> XR Kickstarter-Feder einbauen
>
> 1. Kublungskorb muß nicht demoniert werden.
> 2. (WICHTIG) Heber welcher hinter dem Zahnrad ist, hat eine Marke
> (punkt) welche mit dem Punkt auf der Welle übereinstimmen muß.
> 3. Kickstarterwelle so zusammenbauen wie auseinander.
> 4. jetzt wird es fummelig und schwierig zu erklären.
> 5. die Noke an dem heber muß unter der Lasche sein, welche unten am
> Gehäuse angeschraubt ist. (Das ist das Ziel welches wie folgt erreicht
> wird)
> 6. die welle einschieben und feder einhängen.
> 7. kichstarter aufschieben und gegen den uhrzeigersinn drehen ohne das
> das obere zahnrad das andere dreht. (leicht hochheben und schräg
> halten)
> 8. der nocken wandert jetzt richtung vorderrad.
> 9. ist der Noken nun an der lasch vorbei muß die welle nun vollens
> eingeschoben werden sodas sie richtig sitzt. Der Nocken sollte nun
> unter die Lasche wandern.
> 10. die feder muß nun vorspannung haben.
> 11. hinter das Zahnrad langen und fühlen ob eine lücke zwischen der
> Nocke und Zahnrad existiert -> richtig eingebaut.
> 12. Kickstarter drücken und fühlen ob sich die lücke schließen sodas
> die zähne in sich eingreifen.
>
> Noch ein tipp wie der kickstarter funktioniert. (kann helfen beim
> Einbau)
>
> Der Nocke von dem Zahnkranz hinter den Zahnrad wird durch die Lasche
> nach unten gedruckt in der normalen Kickstarter Stellung. Wird der
> Kickstarter nach unten bewegt so geht der noken nach vorne und nach
> ausen da die lasche schräg ist und die Zähne greifen ineinander.


Zu 7.-10.
Leider verdeckt das Zahnrad den Nocken, so dass seine Bewegung schlecht zu verfolgen ist. Ich hab einfach vor dem Einbau auf die Längsverzahnung der Welle (auf der mir zu gewandten Seite, gerade gegenüber dem Nocken) ein wenig Fett aufgetragen als Markierung. Beim Einsetzen und Einhaken der Feder im Gehäuse steht diese Markierung ungefähr zwischen 11 und 12 Uhr. Dann gegen den Uhrzeigersinn drehen bis auf ungefähr 5 Uhr (Die Feder wird gespannt). Welle ganz einschieben. Beim vorsichtigen Loslassen dreht die Welle ein Stück zurück bis auf ca. 6 Uhr.

Zu 11.
Gemeint ist hier wohl die Lücke zwischen den beiden Verzahnungen.

AleXR6