Autor Thema: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen  (Gelesen 10893 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thor

  • God
  • *****
  • Beiträge: 696
  • Ich liebe dieses Forum!
Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« am: Mai 19, 2005, 17:38 Nachmittag »
Hat das von euch schon mal jemand gemacht. Ich glaube das Federbein ist im Weg. Frage passt der Vergaser rein und  der Lufikasten nicht. Oder passt beides nicht. Gibt es ne Lösung wie ich um das Federbein herum komme?


Gruß
Thor
F800GS 2010
YZ125   2012
XT500  1980
XR600R 1993

Offline picmeup

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 407
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #1 am: Mai 19, 2005, 18:01 Nachmittag »
Wenn du mal in die XR Galerie auf die dritte Seite zu meiner 85er XR gehst , dann wirst du sehen , daß da ein silberner Motor drin ist . Das paßt Problemlos ! Du solltest nur ab und zu die Seite vom Ansaugschlauch zum Federbein fetten , da es sonst bei zunehmender Trockenheit anfängt zu quietschen . Luftfilterkasten natürlich vom Einvergaser...

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,650
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #2 am: Mai 19, 2005, 22:14 Nachmittag »
tach ock
so einfach ist das nicht  man muß da schon etwas frickeln
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

Offline picmeup

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 407
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #3 am: Mai 20, 2005, 15:25 Nachmittag »
Du vielleicht , Ich nicht ! ;-)

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 25,650
  • suzuki ts50er,ktm exc500i, yamaha v-max,t4 syncro
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #4 am: Mai 20, 2005, 23:13 Nachmittag »
tach ock
ohne kommentar ???
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

Offline D.W.

  • OverGod
  • *
  • Beiträge: 1,383
  • XR auf 17 Zoll - einfach nur geil!
    • Ruhrbikefestival - DAS Mountainbike-Event in NRW
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #5 am: Mai 21, 2005, 00:15 Vormittag »
Moin,
also ich kann Schmuddel nur beipflichten: Ich hab das vor Jahrenden auch mal probiert und war letztendlich der Meinung, dass das nur mit mächtig Improvisation läuft. Bei 86er Rahmen steht das Federbein genau in der Mitte und die Ansaugstutzen des Doppelvergasers werden an beiden Seiten vorbeigeführt. Baut man da jetzt einen Ein-Vergaser-Motor ein, dann steht der Vergaser genau in der Flucht des Federbeins (das bei den "jüngeren" Modellen) in Fahrtrichtung nach links versetzt wurde, damit der größere Ansaugstutzen sauber zum Luftfilterkasten  geführt wird. Wenn es jetzt ne SuMo würde, dann könnte man evtl. den kompletten Luftfilterkasten weglassen und stattdessen einen kleinen Papierfilter aufschrauben (K&N oder ähnliches). Wenn das Mopped aber durch den Dreck bewegt wird, dann kann man sich nur noch selber eine Verbindung zu LuFi-Kasten bauen (was aber wahrscheinlich einen recht hohen Aufwand erfordert). Da ich aber auch immer gerne eines Besseren belehren lasse, wäre es vielleicht ganz edel, wenn picmeup einfach mal ein Foto seiner Baumaßnahmen hier reinstellt.
Greetz
D.W.
Wer länger bremst ist später schnell

Offline picmeup

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 407
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #6 am: Mai 21, 2005, 15:08 Nachmittag »
Ich weiß jetzt wirklich nicht , woran es scheitern sollte . Natürlich sitzt das Federbein bei dem Bj. in der Mitte . Aber der Einvergaserluftfilterkasten mit einem etwas verjüngten Ansaugschlauch zum Vergaser hin gedrückt und verschraubt , gab bei mir keine Probleme . Das Gummi schleift natürlich am Federbein , deswegen fetten ! Mittlerweile sitzt sogar ein Mikuni drin , der noch etwas kürzer als der Originalvergaser ist . Ich hab das auch schon mehrmals eingebaut und es hat immer geklappt .

tilo

  • Gast
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #7 am: Mai 21, 2005, 21:48 Nachmittag »
Hallo!

Die Meinungen gehen mal wieder schön auseinander und der geneigte Leser weiß am Ende gar nicht mehr was geht oder nicht......

Ich kann picmeup nur zustimmen und habe einen solchen Umbau gerade erst durchgeführt....

Dominatormotor in Doppelvergaserrahmen!!(Domimotor ist von Abmessungen um den Kopf herum, wie alle Einfachvergasermotoeren, gleich zum XR600 Einfachvergasermotor....).
Das mittig sitzende originale Federbein der DoppelvergaserXR blieb original.

Variante1:
Ansaugstutzen der EinfachvergaserXR, deren Keihin Rundschiebervergaser mit entsprechendem Vergaser Lufikastenverbindungsgummi (die Gummis unterscheiden sich zwischen Doppelvergaser, EinfachvergaserXR600 und XR650L...die Kästen an sich sind gleich...).

Passste alles ohne größere probs.  Vergasergummi problemlos um Federbein (Schlauch des Federbeins etwas beigebückt-> näher ans Federbein ran...ein Klacks) herum. Scheuern an der feder??..glaub ich fast nicht..Fett könnte mal ausprobieren.
Vergaser psst von Höhe/Größe auch ohne weiteres in Rahmen und harmoniert auch mit dem E-Starter platzmäßig...kleines Problemchen beim Gaszugbefestigungsbügelchen am Einfachvergaser: Dies liegt an dem Tank der Doppelvergaserversion etwas an und muss etwas "beigebogen werden...könnte sein, dass der jetzt an der LängenEinstellschschraube "scheuernde" Innenzug nur noch 20tkm anstatt 50tkm hält...ein wenig schwund ist überall...
Also wirklich was den vergaserkram und das Federbein betrifft eine easy sache.....

Variante 2:
Habe mich doch entschlossen, einen Domivergaser (=XR650L) wegen der Argumentation beim TÜV (Analogie des Umbaus zur XR650L) einzusetzen.

Also:

Ansaugstutzen der 600er EinfachvergaserXR wieder rausgeschmissen und einen der XR650L eingesetzt
(ist notwendig da die ASnsaugstutzen der XR600Einfachverg und  XR650l sich unterscheiden...gleicher Durchmesser, aber unterschiedliche Länge und anzahl der "Dichtlippen" zum vergaser hin....sehen "gleich" aus, sind es aber nicht!! Anmerkung: Domiansaiugstutzen gehen nett, da gerade und nicht angeschrägt).

Dominatorvergaser bzw XR650L-Vergaser eingesetzt.
Vergaser-Lufikasten-verbindungsgummi der XR650 L in den Lufikasten der DoppelvergaserXr einegsetzt. Ist notwendig, da die Anschlußmaße sich zwischen 600erEinfachvergaserXR und XR650L unterscheiden....sehen gleich aus, sind es aber nicht...

Hier war die Sache nicht ganz so easy...der Domivergaser passt letztendlich auf den Milimeter von seiner Höhe in den DoppelvergaserXRrahmen(kein prob)...das Verbindungsgummi geht aber nur knapp um das federbein herum!!und lässt sich ganz schön feiern, wenn es auf dem Vergaser festgeschraubt werden soll...drei Hände sind hilfreich...aber es geht... die Scheuerneigung ist gegenüber der variante 1 klar gegeben und fett ist ein guter Tip!! Aber ein bischen schwund ist bekanntlich überall

Fazit:
Variante 1 ist abgesehen vom Gaszugproblemchen ne 100%ige Sache. könnte original sein.
Variante 2 geht auch, ist aber etwas knapper, fordert etwas Geduld beim einbau, ggf muss mal das Luftfilterverbindungsgummi gemacht werden.

Mal schauen, ob das mit den Fotos dranpaceken klappt...

tilo

(was fürs archiv??)

ps.: der geneigte leser sieht auf den Bildern einen lackierten und bis jetzt (2Wochen nach befüllung) lackierten blasenfreien Plastiktank....dazu aber später mal mehr...)
 


tilo

  • Gast
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #8 am: Mai 21, 2005, 21:59 Nachmittag »
Die DoppelvergaserXR mit dem XR600einfachvergaser, samt ansaugstutzen und Luftfilterkastengummi


[gelöscht durch Administrator]

Offline picmeup

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 407
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #9 am: Mai 22, 2005, 11:22 Vormittag »
Wirklich schön , deine 87er XR . Ich suche auch noch nach einem gepflegten Modell . Diese Motorvariante ist sicher eine gute Wahl und ich werde sicher auch mal eine für mich in der Art zusammenbauen . Gut gehen soll ebenfalls der Doppelvergaserzylinderkopf mit Vergasern auf dem originalen Domi Motor mit offener Auspuffanlage und abgestimmter Bedüsung . Desweiteren habe ich in einem meiner letzten Urlaube einen langjährigen XR Fahrer getroffen , der den Domi Vergaser mit Unterdrucksystem auf die XR 600 R gesetzt hat und mit dem runderen Motorlauf total zufrieden war . Gruß...

Offline LaMar

  • God
  • *****
  • Beiträge: 937
  • DR-Z 400 S Bj. 03' + GasGas EC 300 Bj. 02'
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #10 am: Mai 23, 2005, 12:13 Nachmittag »

moin,

@picmeup

Ich fahre auf der XR 600 R auch den Domi Vergaser und bestimmt nie wieder den Original Vergaser  ;D
wg. geringerer Verbrauch, sanfteres und gleichmässigeres Ansprechen, konstanter Leerlauf, kein Ruckeln
im Schiebebetrieb, kein plötzliches Absterben ...

gruss xrmhl

Offline Thor

  • God
  • *****
  • Beiträge: 696
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #11 am: Mai 23, 2005, 16:33 Nachmittag »
@ Gruf oder Weite
Bitte setzt doch den Beitrag von Tilo ins Archiv. Ich denke das wird hier noch öfter gefragt..
F800GS 2010
YZ125   2012
XT500  1980
XR600R 1993

Offline Gruf

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,500
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #12 am: Mai 23, 2005, 16:41 Nachmittag »
Hi,
ich warte noch ein paar Tage, ob noch Zusätze dazukommen, dann wird der Beitrag geschlossen und in s Archiv verfrachtet...ich hoffe nur, Weite konnte mittlerweile einstellen, daß die Bilder im Archiv nicht mehr wie die anderen automatisch gelöscht werden...
Gruß Gruf

Offline Chris

  • Webmaster XR600.de
  • Global Moderator
  • OverGod3
  • *****
  • Beiträge: 2,022
  • - webmaster -
    • www.xr600.de
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #13 am: Mai 23, 2005, 19:13 Nachmittag »
hi,

joah das sicht doch nicht so ganz einfach aus... aber man könnte , denke ich , das federbein auch aus der mitte einwenig oben versetzen .

gute idee ausserdem mit der blackbox im Lufikasten ! servicefreundlich  ;t)

gruss chris

chrome doesn't bring you home

Offline LaMar

  • God
  • *****
  • Beiträge: 937
  • DR-Z 400 S Bj. 03' + GasGas EC 300 Bj. 02'
Re: Einfachvergasermotor in 86ziger Rahmen
« Antwort #14 am: Mai 25, 2005, 17:44 Nachmittag »

moin,

mich würde mal interessieren, wo Du die Batterie gelassen hast ???
Denn ich will bei meiner XR 650L den Batteriekasten loswerden und
denke gerade über eine 5 AH Hawker Batterie nach.

gruss xrmhl