Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Genau so wie SB3
Stahlgewebe verstärkter Hydraulikschlauch und nix anderes nehmen
Notfalls bei Landmaschinen Werkstatt Fragen
Hansaflex ist immer gut nur eben Industrie Bedarf!
Enden abgeschnitten und ein gepresst!
Nix mehr knicken oder verdrehen!
So stramm drauf das ohne Schelle dicht :trinke
Besser als original!
Und wie oben schon erwähnt!!! Zuviel kontrollieren kann auch nervös machen
(Wobei der Durchgang natürlich exorbitant wichtig ist)
Aloha
2
Muss ich schaunen ....

Bekommt man bei der Hansaflex Filiale, wurde nur nach
Innendurchmesser herausgesucht.

Ich glaube, ich damals ein Reststück bekommen, sonst ab
1m dort.
3
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: 87er DV, Motor zerlegt, Fragen Sammelthread
« Letzter Beitrag von Iceman am Gestern um 20:38 »
Praktisch habe ich gemacht!
M 12x1.25  auf innen M8    8.8 Qualität
M8 hat als Regel Gewinde auch 1.25 Steigung!
Jetzt braucht man nur einen guten Dreher, der die Steigung ziemlich genau trifft, um genügend tragendes Material zu haben!
Ergo musst du aufbohren auf 10.8mm um mit einem M12x1.25 die Bohrungen fertig zu machen.
Das macht im Aussendurchmesser zu den vorhandenen M8 Bohrungen ein Material Ring von 2mm
......
das passt!
4
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: 87er DV, Motor zerlegt, Fragen Sammelthread
« Letzter Beitrag von Iceman am Gestern um 20:18 »
So als Idee _ vielleicht ist ne Sch.. Idee!
Gewindebohrung aufbohren bis man an der Wandung der Büchse kommt!
Büchse rauszuholen
An den Markierungen die Büchse sichelförmig abschleifen!
Büchse wieder rein und nun die Bohrungen fertig bohren zwecks Gewindehülsen-Einsatz!

Ja die Büchse wird abgeschliffen und kann dort Spannungen bekommen _ muss aber nicht sein!
Wenn der Zylinder eh Schrott ist, kannst es ja versuchen
Aber!
Glauben tue ich das nicht das da keine Reparatur machbar ist, die nicht bis zur Büchse geht!
Vielleicht Sonder Gewindehülsen-Einsatz fertigen 2Stück reichen ja für am Schacht....
Alles schon gemacht!!!
Gruß Bernd
5
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: 87er DV, Motor zerlegt, Fragen Sammelthread
« Letzter Beitrag von KH67 am Gestern um 19:28 »
... schau mal damit du eine Vorstellung hast wie das ganze Elend aussieht  ;D
Ich habe schon 1989 von einer tollen Werkstatt einen solchen "reparierten" Zylinder für 80 DM Reparaturkosten abgeholt und habe auf kein einziges Gewinde das notwendige Drehmoment bekommen. Die damalige Lösung von mir waren die Helicioils doppelt hintereinander neu einzusetzen, ein irres Gefummel. Hat aber gut funktioniert ! Später habe ich dann die längeren entdeckt und seitdem keine Probleme mehr mit den Reparaturen gehabt.
Ich habe noch einen 87er Zylinder mit kpl Kolben und sehr gutem Tragbild. Er war beim Ausbau damals absolut heile , ich könnte aber heute nicht dafür garantieren das die Gewinde die nächste Montage überstehen , eine gute Reparatur ist da sicher haltbarer als die alten Windungen  ;)
Gruss
 
6
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: 87er DV, Motor zerlegt, Fragen Sammelthread
« Letzter Beitrag von Dieter am Gestern um 18:59 »
Ich sehe gerade dass MC noch was liegen hat. Meine Warnung vor Leuten die Dir unmoegliches Versprechen galt ganz sicher nicht MC, mit dem habe ich (und viele andere hier) gute Deals gemacht, und vermutlich hat er auch was wenig gelaufenes im Keller.
Aber auch er (mit seiner Erfahrung) wird nichts garantieren.
Wenn er noch einen Zylinder mit 6 intakten Gewinden hat, dann ist Dir ja bestens geholfen.

Mach den Zylinder dem Du nutzen willst, so wenig warm wie moeglich. Fang mit 120 Grad im Ofen an, vielleicht kommt die Buchse schon, dann geh schrittweise hoch. Beim Einsetzen mit Buchse auf dem Gefrierer brauchst Du dann noch weniger.
7
Gebrauchtteile Honda XR Serie / Re: Suche Zylinder 87er XR 600
« Letzter Beitrag von Dieter am Gestern um 18:48 »

suche ich einen anderen Zylinder für meine XR (breite Steuerkette) mit komplett gesunden Gewindebohrungen für den Zylinderkopf.


Sorry Torsten, aber das gibt es nicht.

Honda hat 4 Jahre nachdem die ersten RVFC Motoren auf den Markt kamen, schon das Modell mit den 9mm Gewinden auf dem Markt gehabt, dafuer haben sie sogar mit der schmaleren Steuerkette einen anderen Schwachpunkt eingebaut ...

Wenn man jetzt mal ueberlegt wie lange es dauert bis Defekte vom Haendler bis ins Werk gemeldet werden, das Werk begreift dass es ein generelles Problem ist und dann eine Aenderung konstruiert, ein Gusswerkzeug angepasst und das ganze in der Serie ist, dann kann man sich vorstellen dass die Dinger neu schon nicht gut hielten.

Jetzt sind sie minimum 32 Jahre alt seitdem sie aus der Form gefallen sind und minimum 26 seitdem sie das erste mal warm geworden sind, und davon wir Aluguss nicht besser  :( - AUSSER Du findest einen unbenutzen (und fuer den wird ein anderer, reicherer Sammler mehr zahlen als Du).

Ich will Dich nicht entmutigen, nur davor schuetzen dass Du zuviel an jemanden zahlst der Dir erzaehlt dass sein Zylinder ganz sicher noch ganz toll ist.

Setz Coils, pfusch ne Buchse halb in den Guss der Zylinderbuchse, geht den Weg den Joerg gegangen ist, oder mach irgendwas anderes, aber da muss gebastelt werden, fuerchte ich.

Ich habe noch einen 500er Zylinder, der hat das gleiche Problem, aber mehr Fleisch. Ich hatte mal ueberlegt bei dem das Alu groesser zu bohren, eine 600er Buchse abzudrehen und den Weg zu gehen, aber dafuer haette ich mich gerne auf einen erfahrenen Motoreninstandsetzer verlassen der das auch klug findet ... ich bin dann bei langen Baer-Coils geblieben.
8
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: Öschlauch
« Letzter Beitrag von wedotherest am Gestern um 17:11 »
Das weiss ich echt nicht mehr. Ich hab ja mehrere versucht. Hatten alles das Problem beim biegen.
Deswegen tut nach wie vor der originale bei mir Dienst.
9
Das würde mich auch interessieren.
10
Super, ich danke dir für die gute Beschreibung.
Seiten: [1] 2 3 ... 10