Autor Thema: Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?  (Gelesen 665 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline chan33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Schwund ist immer!
Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?
« am: November 14, 2019, 09:56 Vormittag »
Hallo Leute!

Hab eine relativ spezifische Frage an die XR650R Tuning-Spezis, vor allem aus Interesse:
An meiner gebraucht gekauften ist ein Akra-ESD mit e-Zeichen, ein selbstgebasteltes Zwischenstück und ein bis dato für mich undefinierbarer Krümmer montiert (dessen Ende nach dem Hosenrohr [imho etwas laienhaft] umgebaut wurde - abgeschnitten und ein dünneres Rohr aufgeschweißt um eben zum selbst gebastelten Verbindungsrohr zu passen). Offenbar handelt es sich aber tatsächlich um die Akra-Anlage, da die die einzige ist, die man finden kann, bei der beide Rohre vorm Zylinder vorbeigeführt sind, und die Verbindung durch zwei Federn an der Außenseite gehalten wird, siehe Bilder:



Nun hab ich alles an Bildmaterial durchforstet, was Google und das Akrapovic-Archiv ausspucken, mit dem Ergebnis, dass meine nicht die Akrapovic-Anlage sein kann, da der charakteristische Knick nach unten im Krümmerrohr von der linken Zylinderseite auf Höhe des Rahmens fehlt, siehe hier: http://www.xr650r.co.uk/trickxrs/DSC04039.jpg. Außerdem kreuzen sich die Rohre bei mir, aber im Bild nicht. Ebenso ist das Hosenrohr beim original-Akra auch laut offizieller Zeichnung in vertikaler Lage montiert (Radiallinie über die beiden Krümmerflansche), bei mir liegt es eher schräg neben dem Zylinder.

Dann bin ich aber auf ein einziges Video gestoßen, in dem der Krümmer definitiv der gleiche ist, wie bei mir montiert: https://www.youtube.com/watch?v=hy-qrfud0uY - kreuzende Krümmerrohre, linkes Krümmerrohr ohne Knick, Hosenrohr liegt schräg. Wieder eine Akra-Komplettanlage.

Um die Ermittlungen abzuschließen: Gabs da verschiedene Versionen? Laut Akra online schon mal nicht. Es ist nur eine Spielerei, aber lässt mir keine Ruhe, auch weil mich interessieren würde, ob die unterschiedlichen Anlagen sich leistungstechnisch was nehmen. Vielleicht kann ja ein anderer Hobbydetektiv mit Erfahrungen in der Auspuffbranche aushelfen.  ;D ;D

PS.: Noch eine Frage am Rande: Passen bei einer (unmodifizierten) Akra-Komplettanlage noch andere ESDs bzw. der originale? Oder ist auch die Verbindung/Rohrdurchmesser an der Anschlussstelle so "custom", dass die Anlage nur als ganzes montierbar ist?

Danke und Gruß,
chan  8)

02 XR650R Supermoto - on its way to Typisierung! ;D

Offline Honda_919

  • OverGod2
  • **
  • Beiträge: 1,521
  • Immer feste am Kabel ziehen
Re: Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?
« Antwort #1 am: November 17, 2019, 19:10 Nachmittag »
Hallo mal wieder,

also eine Antwort auf deine Frage habe ich so nicht wirklich.
Bei mir ( und den meisten anderen XR´s aus der Zeit ) war meistens der Sebring bzw. Remus Doppelrohrauspuff verbaut. Ein Rohr links und eines rechts vom Zylinderkopf und dann nach hinten durch getrennte Rohre raus ins freie ( DB Killer hats auch gegeben ). Ich hab mit dieser Anlage am Leistungsprüfstand 59NM und 53 PS am Hinterrad zusammen gebracht. Alles original, nur K&N Luftfilter und den originalen Vergaser neu und richtig bedüst. Bin immer offen gefahren ohne DB Killer und hatte nie wirklich Probleme, obwohl sie 116DB hat.
Die originalen Krümmer sind vom Durchmesser her ein Witz, geschätzt um 40% kleiner, da geht nichts durch. Glaube auch nicht das der originale da drauf passt. Es gibt aber Leute die den original Topf ausgeräumt haben und hinten mit einem 90Grad Bogen Richtung Boden versehen haben damit das nicht so laut ist.
Anbei noch ein Foto von meiner.
lg
Fredi

Offline chan33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Schwund ist immer!
Re: Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?
« Antwort #2 am: November 18, 2019, 12:01 Nachmittag »
Hi Fredi!

Klingt gut, aber 116dB sind ja echt schon ein bisserl Mörder... ;D Wahnsinn, dass es da nie Probleme gab.  :o
53 PS sind aber definitiv eine Ansage. Ich hab grad beim Durchsehen der Unterlagen (hab vom Vorbesitzer einen richtigen Packen mitbekommen) auch ein paar Prüfstandsdiagramme gefunden. Offenbar ist bei mir ein TM42 verbaut (dachte eigentlich es wäre ein TM40), und die Diagramme zeigen eine relativ eben verlaufende Kurve ziemlich genau auf 50 PS. Drehmoment wurde leider nicht aufgezeichnet. Leider steht auch kein Datum dabei und nur "XR650R TM42", also kann ich nicht schlussfolgern, mit welcher Auspuffanlage gemessen wurde. Dafür hab ich noch drei verschiedene Krümmerrechnungen Mitte 00er gefunden, einmal ohne Bezeichnung, einmal "ARR Krümmer" und einmal "Akrapovic Krümmer Renn o. TÜV". Vielleicht gönn ich mir ja mal einen Prüfstandslauf, würde mich schon reizen. Wo liegt so einer denn preislich, du hast das ja offenbar schon durch?  :D

Und eine Frage tut sich mir gerade noch auf: Verändert sich das Verhalten bzw. braucht man eine andere Abstimmung mit/ohne dB-Killer?

Bezüglich deiner Mopettn, kann mich nur wiederholen, echt sauber - vor allem verglichen mit dem Originalzustand, da steckt schon ein Riesenhaufen Arbeit drin. Die Remus mit den zwei ESDs ist nicht mein Fall, die Bremsanlage dafür umso mehr..  ;D

Gruß,
chan
02 XR650R Supermoto - on its way to Typisierung! ;D

Offline wedotherest

  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 8,804
  • Keep The Rubberside Down
Re: Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?
« Antwort #3 am: November 18, 2019, 12:06 Nachmittag »
Hat die 650R nicht ab Werk schon 50PS?
Gruß, Jörg

Offline chan33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Schwund ist immer!
Re: Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?
« Antwort #4 am: November 18, 2019, 13:11 Nachmittag »
Da gibts kaum offizielle Daten. Wenn ich mich recht erinnere gibts nur eine offizielle Messung von Honda, die soll 55 PS am Motor betragen. Am Hinterrad sollen so um die 44 PS anliegen im entdrosselten Originalzustand, aber in Foren und auf Seiten mit den tech specs findet man da alles plus/minus 6 PS davon. Wäre eh mal interessant, eine entdrosselte und ansonsten unmodifizierte als Referenz auf den Prüfstand zu stellen.

Gruß,
chan
02 XR650R Supermoto - on its way to Typisierung! ;D

Offline chan33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Schwund ist immer!
Re: Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?
« Antwort #5 am: November 18, 2019, 13:23 Nachmittag »
Gerade eben noch gefunden:

http://www.xr650r.at/pages/dyno/dynostd.html

Also offenbar 46-47 PS und um die 42 Nm, offen und sonst Standard, am Hinterrad, wenn man der Messung Glauben schenken mag. Verglichen mit Fredis Werten haucht man der Maschine offensichtlich vor allem Drehmoment ein mit dem Tuning, während die Maximalleistung sich nur "geringfügig" ändert.

EDIT: Hab was übersehen, die haben in ft-lbs gemessen, also ist man dann eh so im Bereich von 57 Nm.  Ich nehm alles zurück.  ::-) ;D
02 XR650R Supermoto - on its way to Typisierung! ;D

Offline xr

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,523
Re: Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?
« Antwort #6 am: November 18, 2019, 13:26 Nachmittag »
Damalige XR-Tom-Info:
+ 5 PS, "einfach so"

Offline Honda_919

  • OverGod2
  • **
  • Beiträge: 1,521
  • Immer feste am Kabel ziehen
Re: Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?
« Antwort #7 am: November 18, 2019, 17:09 Nachmittag »
Hallo nochmals,

anbei die Messung von meiner (Drehzahl stimmt nicht da 2 Takter eingestellt war, muss also durch 2 gerechnet werden ). Die Messung war damals Kostenlos bei einem Motorrad treffen. Messung und Abstimmung macht aber nur Sinn mit Breitbandsonde für die Abstimmung.
Hab die DB Killer immer nur fürs Pickerl montiert, ist wie Tag und Nacht weil der Motor mit den Killern wie zugeschnürt läuft. Denke das die mit den Killern zu Fett läuft, ist aber nur eine Vermutung von mir.
Die Anlage und der K&N Filter bringen Richtung Druck übers ganze Drehzahlband ( Luft muss rein und auch wieder raus, einfaches Prinzip ). Da haben sich viele schwer getan im Winkelwerk mich los zu werden bzw. hinter sich zu halten. Was definitiv nichts bringt sind die offenen Luftfilterdeckel, ausser massives Ansauggeräusch kommt da nichts.
Die Grauimporte bei uns wurden alle gedrosselt typisiert ( Blechplatte mit Schlitz im Ansauggummi beim Vergaser ).
Ich hab auch das Fahrwerk überarbeitet, wichtig ist zudem den original Schlick aus der Gabel zu holen und ein vernünftiges Öl einzufüllen, Federn etwas mehr vorspannen. Was viel hilft ist der Gabelstabi gegen die Verdrehung beim Ankern.
Ich war mit meiner Abstimmung zufrieden ( mit der für mich perfekten Übersetzung ) und es war ein Fest erhobenen Hauptes im Reich der gebückten zu wildern ( die Gesichter, unbezahlbar )
lg
Fredi

Offline chan33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Schwund ist immer!
Re: Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?
« Antwort #8 am: November 18, 2019, 18:32 Nachmittag »
Hi Fredi,

verstehe, klingt ja ganz vielversprechend, mal sehen ob ich mir das leisten werde.
Jau, dass der Motor zu fett läuft wenn er hinten nichts rausbekommt wär definitiv naheliegend, würde sich dann auch mit deinen Erfahrungen decken!  :)
Ich hab mir jetzt fürs erste mal einen hiFlo Filter bei polo bestellt und eingebaut, drinnen war wohl noch der originale und der hatte offenbar schon einige Rückzündungen hinter sich. K&N hab ich mir überlegt, aber ich wollte nicht zu viel investieren, bevor klar ist, ob die Typisierung durchgeht. Aber behalt ich mir im Hinterkopf, wenn der bei dir so gut funktioniert. Die zahlreichen Bohrungen an der Seite hab ich fürs Typisieren auch zugemacht, aber wie du sagst, hab kaum einen Unterschied feststellen können. Ist aber nicht so gehaltvoll, da ich als Städter ohne Kennzeichen bis jetzt noch keine ausgedehnten Probefahrten machen konnte.. Startverhalten und kurzer Durchzug blieb aber unverändert, nach meinem Gefühl mit und ohne Löcher.

Fahrwerk ist dann der Plan für später, wenn ich mich mal ein bisserl mit dem Mopett eingelebt habe, und die ganzen amtlichen Geschichten in der Kiste sind. Aber definitiv auf der Liste.

... Drehzahl stimmt nicht da 2 Takter eingestellt war, muss also durch 2 gerechnet werden ...

Bist du sicher, dass die nicht passt? 4000 klänge ein bissl arg wenig, auch für einen großen Einzylinder, das wär ja eher Diesel-Liga. Die Zündungen von großen Einzylindern sind sture Dauerzünder, zünden also auch im Auslass-Takt, ergo bei jedem OT. War zumindest bei allen Kürbissen, die ich motorisch zerlegt habe so (und würd mich anhand der gleichen Technik wundern, wenns hier anders wäre. Dann müsste nämlich ein Geber vorhanden sein, vorzugsweise an der Nockenwelle, der den Zündimpuls jedes zweite mal unterbricht). Also würde 2-Takt-Zündschema und -Drehzahlerfassung schon passen. Erklärt auch die Knallerei ausm Auspuff nach einigen missglückten Startversuchen (wieder seitens der Kürbisse, die XR war bezüglich Startverhalten immer sehr brav bis jetzt  ;D).

Gruß,
chan
02 XR650R Supermoto - on its way to Typisierung! ;D

Offline Honda_919

  • OverGod2
  • **
  • Beiträge: 1,521
  • Immer feste am Kabel ziehen
Re: Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?
« Antwort #9 am: November 18, 2019, 19:21 Nachmittag »
Hallo,

hast recht mit der Drehzahl, die sollte eigentlich passen, hatte da einen Denkfehler drinnen.
Der K&N Filter hält so gut wie ewig, auswaschen, neu einölen und gut ist ( Straße hab ich weniger Öl wie Gelände verwendet ). Diese Investition ist auf jedenfall sinnvoll.
Hatte auch eine 530EXC und muss sagen das der XR Motor von der Leistungsentfaltung usw. mein absoluter Favorit ist. Beim Kürbis ist untenrum eher wenig und plötzlich soviel das du nicht weißt wohin damit ( im Gelände ). Hab sie wegen dem E-Starter fürs Gelände geholt, das war etwas mühsam mit der XR im Gelände zu kicken.
Jedoch auch das starten ist bei der XR ein Kinderkram gegenüber den orangen, alleine schon die Tatsache das der Kickstarter rechts ist. Normalerweise ein Tritt und die läuft, egal wie lange die gestanden hat.
Früher hats da mal eine US Seite gegeben mit den ganzen Schwachstellen der XR die beseitigt werden sollten, die war echt gut, finde die aber nicht mehr ( http://www.xr650r.us ). Scheint nicht mehr zu existieren.
Gab da einige Punkte wie :
Gabelöl wechseln
Führungshülse Kupplung auf neu Version tauschen ( da die alten einlaufen )
Irgendwas mit den Schrauben von den Fussrasten ( das die festgegammelt waren )
Die Verlegung der Gaszüge
die lager der hinteren Schwinge usw.
Das englische Manual würd ich mir an deiner Stelle auf jedenfalls besorgen.

lg
Fredi

Offline chan33

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Schwund ist immer!
Re: Akrapovic Komplettanlage für die XR650R - verschiedene Versionen?
« Antwort #10 am: November 18, 2019, 20:29 Nachmittag »
Hi Fredi,

Ja das denk ich mir, im Gelände kicken ist nichts für schwache Nerven. Aber wie du sagst, Kickstarter links bei den KTMs ist schon ein besonders... kreativer Einfall.  ;sd
Die FAQs hab ich schon im Internet gefunden und durchforstet, danke, sind eh zahlreich kopiert. Bezüglich des Kupplungslagers hab ich noch keinen Plan, meine XRR hat schon 27k km am Tacho, wahrscheinlich sind's mehr, weil die Tachoschnecke durch war und ich nicht weiß wie lang sie schon trotzdem betrieben worden ist. Ist zwar eine 02er und würd da noch in die fehlerhafte Charge fallen, aber entweder es ist schon gemacht oder es geht trotzdem. Kann ich mir bei dem km-Stand sonst nicht erklären. Aber wenn ich den Hefn mal aufmach, schau ich nach. EDIT: Hab gerade gesehen, dass in der online-Ersatzteil-Datenbank inzwischen die Motornummer steht, ab der Honda die verbesserte Buchse verbaut hat (5116828). Werd die also demnächst kontrollieren und bis dahin hoffen.  ;D

Hab den Clymer Reparaturleitfaden vom Vorbesitzer mitbekommen, der wirkt super, vorerst überflogen.

Danke und Grüße,
chan
02 XR650R Supermoto - on its way to Typisierung! ;D