Autor Thema: Füllmenge Gabelöl  (Gelesen 8215 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

EBI

  • Gast
Füllmenge Gabelöl
« am: Juli 17, 2002, 21:55 Nachmittag »
Hi Leute
kann mir jemand die Füllmenge eines Gabelholmes von der XR 600 sagen BJ 94 .
Habe so etwas gelesen von 580 ml ???
Stimmt das oder hat jemand einen anderen Wert.
Es gibt auch Angaben über Füllmengen in mm,
von 125 bis 150 mm , aber wie wid das gemesen ???
gruss EBI

Offline Weite

  • OverGod
  • *
  • Beiträge: 1,423
  • KTM 520EXC / XR600
Re: Füllmenge Gabelöl
« Antwort #1 am: Juli 18, 2002, 00:03 Vormittag »
Das Messen ist ganz einfach.
Die Federn aus dem Rohr raus nehmen und dann zusammendrücken. Dann vom oberen Rand des Rohrs bis zum Ölstand im Rohr messen. Da sollte dann 125 - 150 mm Luft sein.
Und immer schön auffüllen!!  :G
Leute fresst sch****, millionen von Fliegen können nicht irren!!!

EBI

  • Gast
Re: Füllmenge Gabelöl
« Antwort #2 am: Juli 18, 2002, 10:15 Vormittag »
Hi Weite
eine Angabe im ml hast du nicht , den die federn lassen sich nicht so einfach hrausziehen.
Bist Du dir sicher mit dem Messen bei gedrückter Gabel
gruss EBI

Offline Weite

  • OverGod
  • *
  • Beiträge: 1,423
  • KTM 520EXC / XR600
Re: Füllmenge Gabelöl
« Antwort #3 am: Juli 18, 2002, 10:29 Vormittag »
Nun ja!
So ganz sicher bin ich mir in deinem Fall nicht, da ich selber eine '89-er fahre. Da kann man ganz bequem die Federn raus nehmen. Und dann halt wie oben gesagt. So stehts zumindest geschrieben.  
Leute fresst sch****, millionen von Fliegen können nicht irren!!!

meik

  • Gast
Re: Füllmenge Gabelöl
« Antwort #4 am: Juli 18, 2002, 11:17 Vormittag »
Also,
Öleinfüllmenge hört sich zwar gut an, aber ob das so genau ist. Beim auseinanderbauen bleibt doch immer unterschiedlich viel Öl in der Gabel zurück. Deswegen habe ich eine Messung der mm vorgezogen. Und die werden bei zusammen gedrückten Rohren gemessen.

grüsse
meik

bananenfresser

  • Gast
Re: Füllmenge Gabelöl
« Antwort #5 am: Juli 18, 2002, 11:17 Vormittag »
dag,
füllmengen pro holm:
1985-1987:   631 cm³
1988-1990:   643 cm³
1991-1992:   580 cm³
1993-ende:   585 cm³
ich schätze diese füllmengen ergeben das standard-luftkammervolumen bzw. ölstand.
dieser wird gemessen von der oberkante standrohr bis zur öloberfläche bei voll zusammengeschobener gabel und ohne feder. hier die werte aus dem haynes workshop-manual:
1985-1987:  127 mm
1988-1990:  110 mm
1991-ende:  standard    125 mm
                   maximum  115 mm
                   minimum   135 mm (im fahrerhandbuch steht 145 mm)
gruss ali

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 26,053
  • susi ts50,ktm690,huski501,hako2000 Touraeg,t4sync.
Re: Füllmenge Gabelöl
« Antwort #6 am: Juli 18, 2002, 14:38 Nachmittag »
tach ock
die federn müßen aber leicht rausnehmbar sein da sie nur lose reingesteckt werden
gruß schmuddel
wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

EBI

  • Gast
Re: Füllmenge Gabelöl
« Antwort #7 am: Juli 18, 2002, 15:08 Nachmittag »
Versuche es gleich mal.
wede heute Abend berichten.
gruss EBI

tilo

  • Gast
Re: Füllmenge Gabelöl
« Antwort #8 am: Juli 18, 2002, 20:25 Nachmittag »
Na hoppla!
Da trägt man bei einem alten Beitrag noch etwas nach und will dann hier vorne darauf verweisen und nach dem Abschicken findet man sich in der ersten Reihe wieder. Auch nett schlecht.
Was noch anzumerken wäre ist, dass man die Dämpferstange/"Befestigungsstange" bei den Cartridgegabel ganz leicht losbekommt. Mit 14 er Maul durch die Gabelfeder an den Sechskant unterhalb der Verschlusskappe und dann die V.kappe mit nem 17er Ring abdrehen. Super easy und wirklich zu empfehlen.
tilo

EBI

  • Gast
Re: Füllmenge Gabelöl
« Antwort #9 am: Juli 18, 2002, 23:08 Nachmittag »
Hi Tilo
stimmt man muß nur die Augen aufmachen bevor man hier ins Forum etwas stellt .
Aber trotzdem vielen Dank für euer Hilfen.
Übrigens Füllmenge bei meiner 94 er Gabel 580 ml,
hat ein Mass von 115 mm ergeben,genau was bananenfresser aus seinem Buch hat.
Nun ist sie wider zusammen und wird durch die gegend gescheucht. ;D
gruss EBI