Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: Vergaser läuft über nach Zerlegen u. Reinigen
« Letzter Beitrag von KickIt87 am Mai 01, 2021, 02:57 Vormittag »
...
PS.: Warum gleich so ruppig, timundstruppi? ;D
...

... 
Sry; hab´s grad gelesen und fand´s iwie guuuut (nö; ich meins keineswegs böse) ...

best Greez & tollen MaiFeiertagsTag
wünscht we immer aus M
der Robin
 ;)
92
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: Chokestellung Vergaser
« Letzter Beitrag von schmuddel am April 30, 2021, 14:54 Nachmittag »
tach ock
schau mal ins achiv  ;)
gruß schmuddel
93
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: Chokestellung Vergaser
« Letzter Beitrag von timundstruppi junior am April 30, 2021, 11:07 Vormittag »
Moin,

Ich fahre mit abgesägten Einsatz und Edelstahlkrümmer 165 Hauptdüse und meine ich 60er (oder 55er) Leerlauf.
Läuft etwas zu fett, aber mit der 135 (wie im WHB) hat der Krümmer nach paar Sekunden angefangen hat zu glühen und mir den Koti verschmorrt.
Mit deinem K&N sollte sie ja wieder etwas magerer sein, 165 könnte daher passen.

Düsennadel auf halber Höhe eingehängt und Düse wie im WHB.

Damit springt die mit Choke auf 2 an, dann sehr schnell auf 1 und ich kann lostuckern. Gebe ich aber etwas mehr als 1/4 Gas verschluckt sie sich sofort und der choke muss ganz raus.
Warm ist das Standgas etwas erhöht, dreh ich aber selten runter, damit ich es beim nächsten mal ankicken nicht vergesse. (Choke hat ja keine LL Anhebung).

Ich kann irgendwie nicht glauben, dass du auf Choke 1 normal fahren kannst. Und leerlauf ist laut WHB bei 1300rpm +-100, das ist vergleichsweise hoch und man würde automatisch niedriger Stellen, darf aber nicht!

LG Tim
94
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: Vergaser läuft über nach Zerlegen u. Reinigen
« Letzter Beitrag von Michael am April 30, 2021, 10:42 Vormittag »
Danke für die Bilder - es ist eh genauso wie im Handbuch dargestellt. Ich hab wohl den Vergaser viel zu waagrecht gehalten beim Foto. Wenn man ihn nur soweit kippt dass der Federpin gerade berührt wird steht die Naht parallel zur Dichtkante. Aber ich mess sicherheitshalber nochmal nach.

Update: Nachgemessen - es sind genau 16mm.

Irgendwer war wohl schon am Vergaser dran, beim Abnehmen des Deckels (Schieber) oben habe ich gesehen dass der O-Ring gequetscht montiert war, also tw. ausserhalb der Nut.

Grüße
Michi
95
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Zweite CDI-Einheit im A......
« Letzter Beitrag von sharpschulle am April 30, 2021, 10:34 Vormittag »
Hallo Gemeine,
mir ist jetzt innerhalb kürzer Zeit die zweite CDI-Einheit kaputt gegangen... Mein Stromkumpel hat bei beiden falsche oder gar keine Werte mehr festgestell ( nach WHB ). Ging während der Fahrt aus.. Feierabend. Lange getreten, Kerze gesäubert,Vergaser geleert, nix. Zündfunke noch nicht überprüft. Irgend etwas anders muß doch hinüber sein, wenn es zweimal die CDI trifft. Sind die CDI Teilchen bei in der Bucht zu empfehlen?
96
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: Chokestellung Vergaser
« Letzter Beitrag von sharpschulle am April 30, 2021, 10:19 Vormittag »
Danke für die Antworten,

also den Vergaser habe ich vor ca. einem Jahr Ultraschall gereinigt und überholt. Chokeklappe ist ne neue ' gute' drin....., und sie bewegt sich auch. Vielleicht ist der Vergaser falsch eingestellt. Leider habe ich nicht mehr im Kopf, welche Düsen verbaut sind. Hat jemand einen Tip zur richtigen Einstellung? Original Auspuff mit abgesägtem Einsatz, Leistungskrümmer und K&N Luffi.
97
Gebrauchtteile Honda XR Serie / Re: Suche Mikuni TM 40-6 für XR 600 EV
« Letzter Beitrag von M.C.Krohn am April 30, 2021, 09:06 Vormittag »
Ich habe noch einen guten TM40. Bei Interesse bitte PN.
Grüße

m.c.
98
Gebrauchtteile Honda XR Serie / Re: Suche Mikuni TM 40-6 für XR 600 EV
« Letzter Beitrag von Vogg am April 30, 2021, 08:02 Vormittag »
Hallo,

Wiso geht das eigendlich nicht, dass alte Angebote gelöscht werden??? Anzeigen von 2014 haben ja mal überhaupt keinen Sinn, oder?

Oha, das sollte man so allgemein aber nicht behaupten.
Meine XRL: https://www.xr-forum.de/smf/index.php?topic=23888.msg263660#msg263660 könntest Du z.B. immer noch kaufen.  ;D

Bilder (die im Forumsupload jedenfalls) werden nach einiger Zeit allerdings automatisch gelöscht.

Gruß, Vogg
99
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: "Neuer" mit XR650R und gleich ein paar Fragen
« Letzter Beitrag von chan33 am April 30, 2021, 00:25 Vormittag »
Hi,

Schwimmerstand habe ich heute im Reparaturhandbuch nachgesehen, 16mm, siehe hier: https://www.xr-forum.de/smf/index.php?topic=28104.msg323318#msg323318

Das mit dem Luftfilter ist normal, denke ich. Habe heute ein Foto von meinem gemacht, ob er 100% dicht ist, kann ich nicht sagen, aber er wird vom Deckel überall geklemmt, sieht man wo er eingedrückt ist. Vielleicht schiebst du den ganzen Schaumstoff einfach mal nach links unten, so weit möglich? Oben ist die Dichtkante ja relativ großzügig. Glaube aber, dass es auch so kein Problem darstellt, wenn gut geölt.


Grüße,
chan  :)
100
Motor-Fahrwerk-Elektrik... / Re: Vergaser läuft über nach Zerlegen u. Reinigen
« Letzter Beitrag von chan33 am April 30, 2021, 00:11 Vormittag »
Hi,
habe gerade im Reparaturhandbuch nachgesehen,
der Schwimmerstand soll 16mm betragen, von Dichtkante bis zur am weitesten entfernten Kante des Schwimmers (siehe Bild). Parallel dürfte damit auch gut hinkommen, auf deinem Bild scheint der jedenfalls ordentlich verstellt. Vergaser auf jeden Fall nur leicht schräg halten um den Schwimmerstand auf die Art zu messen, gerade so schräg dass die Schwimmerlasche den Federpin des Nadelventils berührt. Also nicht komplett umdrehen, dann ist der Federpin schon eingefedert und die Messung stimmt ggf. nicht.
Auch der Ventilsitz scheint korrekt eingebaut zu sein, siehe Bild aus dem Handbuch:



Deine Schwimmerlasche sieht im Vergleich zu den Bildern aus dem Handbuch auf deinen Fotos etwas verbogen aus, aber eher so, dass der Schwimmer zu tief stehen müsste. Schwer zu sagen. Jedenfalls scheint an der auch schon etwas rumgedreht worden zu sein.

PS.: Warum gleich so ruppig, timundstruppi? ;D

Grüße,
chan :)
Seiten: 1 ... 8 9 [10]