Xr650L Bremszange vorne

Begonnen von haftan, September 11, 2022, 19:51 NACHMITTAGS

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

haftan

Hallo Gemeinde,
ich habe eine XR650 L und meine Vorderbremszange geht nicht mehr zurück, das heißt Vorderrad läüft nicht frei.
Jetzt habe ich gesehen das am Kolben schon Gummiteile rausquellen.
Es gibt Reparatursätze dafür. Kann ich das als versierter Schrauber selber wechsel?
Es gibt da auch komplette China Bremszangen für den Preis des Dichtungssatzes.
Hat einer schon mal so eine verbaut und Erfahrung gesammelt?
Was haltet Ihr davon?
Gruß Haftan 8)

xr

sieh Dir das mal an:
https://www.youtube.com/watch?v=eCnN9-DmuGU

in der Tiefe zerlegen wirst den mit hoher Wahrscheinlichkeit aber nicht müssen

wedotherest

Billigen Chinamüll als Bremse einbauen....... Sehr gute Idee.  ::-)  ;D
Gruß, Jörg

900SS

Zitat von: xr in September 11, 2022, 20:59 NACHMITTAGS
sieh Dir das mal an:
https://www.youtube.com/watch?v=eCnN9-DmuGU

in der Tiefe zerlegen wirst den mit hoher Wahrscheinlichkeit aber nicht müssen

Jaaa, der Martin! Die Videos von ZAM´s Channel sind sehr informativ und noch unterhaltsamer. Domi und XR haben Vieles gemeinsam, daher absolut zu empfehlen! ;t)

Chinabremssattel würde ich auch nicht verwenden, dafür lebe ich zu gerne! Bestell Dir das Reparatur-Set und besorge Dir ATE-Bremszylinder Paste und Silikonfett (für die Gummis). Die größte Herausforderung wird sein, die festgebackenen Kolben herauszubekommen. Hier bloß nicht mechanisch Hebeln. Die speziellen Bremskolbenzangen nützen hier nichts, weil die vorderen Kolben eine Kappe haben. Mit der Rohrzange greifen wird den Kolben beschädigen. Mein Tipp: Erstmal die Blockade durch vorsichtiges hineindrücken des Kolbens lösen und dann mit Druckluft versuchen, die Kolben herauszupusten. Aber Vorsicht!!! Die können wie ein Geschoss herauskommen!!! Auch darf nicht ein Kolben dabei schon komplett herausgedrückt werden, sonst kommt der andere nicht mehr raus. Am besten mit einem Stück Holz dazwischen und Stück für Stück mit Druckluft herausdrücken. Darauf achten, dass beide Kolben kommen...

Ducati 900SS - Bj. 95
Honda XR 600R - Bj. 96
Honda XR 600R - Crosser im 650L Rahmen
Honda XR 650L - Im Aufbau
Honda QR 50 - Für den Kleinen
Honda CR 250R - Bj. 97 - und ich dachte, die XR hätte Power...
Honda CR 125R - Bj. ´87 - Neu zugelaufen!

wedotherest

Ich würde den Kolben einfach raus pumpen. Mit Druckluft (gerade bei klemmendem Kolben) kann es schon gefährlich werden.
Klemmen denn beide Kolben? Wenn nicht, muss der nicht klemmende blockiert werden bis der andere beim pumpen über der "Klemmstelle" ist.
Gruß, Jörg

900SS

Solange der Sattel noch nicht ausgebaut ist, ist das natürlich die einfachste Lösung.
Ducati 900SS - Bj. 95
Honda XR 600R - Bj. 96
Honda XR 600R - Crosser im 650L Rahmen
Honda XR 650L - Im Aufbau
Honda QR 50 - Für den Kleinen
Honda CR 250R - Bj. 97 - und ich dachte, die XR hätte Power...
Honda CR 125R - Bj. ´87 - Neu zugelaufen!

wedotherest

Geht auch ausgebaut mit Hölzern zum blockieren gut.
Gruß, Jörg

schmuddel

tach ock
so hab ich das auch immer gemacht luft drauf und ein stück flachstahl zwischen geklemmt damit die nicht rausschiesen  wenn gar nichts mehr geht fettpresse aber das ist schmier kram  >:( hatte ich zum glück nur ein mal  bei madams zzr oder gebrauten sattel holen
gruß schmuddel
Alles will bewegt werden .TS 50ER,RV50,Derbi Senda 50SM,Beta RR50,KTM125LC2,CRF 230R,Husky500FE,KTM690Enduro,3xHako2000,2xhako 490,Tiguarn,T5 4MO, 0,9T Minibagger,XR600

xr

offenbar eine Reihe Missverständnisse - wie folgt:
1) ja, der Martin ist klasse  ;)
2) das Video sollte nur veranschaulichen worum es geht - entsprechend nix China!
3) bleibe zunächst dabei und gehe mal weiter davon aus, dass es nur "etwas Kosmetik" bedarf
   hatte jedenfalls noch nie Komplettrevisionsbedarf: etwas rauspumpen, säubern, fetten mit entsprechendem Spezialfett und gut

scrambler

Bei schwergängigen Bremszangen pumpe ich mit dem HBZ die Bremskolben einzeln raus und reinige sie mit Pfeifenreiniger https://forum.nx250.de/viewtopic.php?p=89#p89

Meist hat sich jedoch Dreck hinter den Staubdichtungen abgelagert, dann hilft nur Bremskolben raus und die Nuten der Dichtungen reinigen. Dabei gibts einen Trick, die bremskolben zerstörungsfrei heraus zu bekommen - Bremszange mit Kolben nach oben und mit dem HBZ herauspumpen - ein 0,5mm Blatt verhindert das Herausrutschen eines Kolbens (dann wäre ja der Druck für den zweiten weg) - dabei muss man natürlich im HBZ etwas Bremsflüssigkeit nachfüllen. Sind die Kolben soweit draussen bekommt man sie leicht raus. Geht ganz easy ohne gefährliche Druckluft oder Fettpresse  ;D

Honda Dominator Homepage

http://nx650dominator.de/

Honda NX250/650 Dominator forum

http://forum.nx250.de/

wedotherest

Alles gut und recht. Aber der Dreck an der Dichtung und in dessen Nut bleibt bei solchen Methoden auch drin.
ich hab schon genug Bremssättel überholt um zu wissen wovon ich rede. Da ist nach den Jahren immer Dreck drin.
Gruß, Jörg

scrambler

Zitat von: wedotherest in September 13, 2022, 07:49 VORMITTAG
Alles gut und recht. Aber der Dreck an der Dichtung und in dessen Nut bleibt bei solchen Methoden auch drin.
ich hab schon genug Bremssättel überholt um zu wissen wovon ich rede. Da ist nach den Jahren immer Dreck drin.

hatte ich doch geschrieben

Zitat von: scrambler in September 13, 2022, 07:13 VORMITTAG
Meist hat sich jedoch Dreck hinter den Staubdichtungen abgelagert, dann hilft nur Bremskolben raus und die Nuten der Dichtungen reinigen.
Honda Dominator Homepage

http://nx650dominator.de/

Honda NX250/650 Dominator forum

http://forum.nx250.de/

wedotherest

Nun ja..... Es gibt bei Bremssätteln halt die Staubschutzdichtungen die oben sind und die Dichtungen im Sattel weiter unten.
Und letztere meine ich.  :)
Gruß, Jörg

haftan

Danke für die Hilfe,
hatte tatsächlich noch nie ne Repratur der an der Bremszange.
Dichtsatz ist schon bestellt.
Geuß Haftan