Archiv > Umbauten & Verbesserungen

Kickstarter nachrüsten?

(1/7) > >>

XR 678:
Hallo Schrauberexperten,
lässt sich beim 650er Motor mit E-Starter der Kickstarter nachrüsten? Anderer Seitendeckel, Kickstarterwelle etc.

Gruß XR 678

Don Rocket:
Hallo XR678,
ja, genauso geht es!
Greetz
Rocket

schmuddel:
tach ock
jo welle seitendeckel und die ganze kickvorrichtung zum getriebe und so
gruß schmuddel

XR 678:
Getriebe ist aber identisch, oder? Oder was ist mit und so gemeint?
Gruß Xr 678

tilo:
Hallo!
@Don Rocket: Es geht nicht so einfach!! und Du weißt warum ( Ich danke Dir nochmal herzlich+ ganz doll für die neu gedrete Hülse des Kickstarterzwischenrades!!)

Nun Klartext:

Vom Prinzip her geht das so (bis auf kleines Problem am Schluß):

-Man braucht einen Gehäsedeckel (XL,XBR,XR) eines Mopeds mit Kickstarter, der die entsprechende Bohrung, das Nadellager und den Simmering hat

-Dazu eine komplette Kickstarterwelle mit Rückholfeder, Kickstarterzahnrad + xy

-nen Kickstarterhebel XR (Alu), XBr,XL(Stahl, haltbarer, evtl. beibiegen, wegen der Form/krümmung)

-wichtig: den kleinen Stahlbügel(Ausrückmechanismus)+seine 2Inbusschrauben (M8). Dieser wird an die innere rechte Gehäusehälfte geschraubt (sieht man wenn man bei den Kickstartermodellen den Kupplungsdeckel runtermacht). Die Befestigungsbohrungen/Gewinde wurden von den Hondajungs auch bei den Kickstarterlosen Modellen (XR650L,NX650 ja (SLR, weiß nicht)) ausgeführt und sind vorhanden (Ein Lob auf Honda)

- ein Kickstarter zwischenrad

Nun das Problem:

Das Kickstarterzahnrad überträgt deinen Muskelschmalz nicht direkt auf den Kupplungskorb, sondern über ein Zwischenzahnrad, eben das Kickstarterzwischenzahnrad.
Dieses läuft auf einer Hülse. Diese Hülse sitzt auf einem Wellenstumpf. Der Wellenstumpf ist das eine Ende der Getriebeausgangswelle (auf dem anderen Ende sitztr das Kettenritzel), welches in den "Kupplungsraum" hineinragt.
Diese Wellenstumpf ist bei den Kickstartermodellen abgedreht und besitzt eine Ölbohrung.
Hier schiebt man die Hülse drauf, die dann geschmiert wird.
Bei den Kickstarterlosen Modellen hat Honda sich gespart den Wellenstumpf abzuderehen+die Ölbohrung zu setzen. Folglich kannst du die originasl Hülse+zwischenrad nicht draufsetzen/und auch nicht ausdrehen (zu wenig Fleisch!!)

Lösung:

a) Bei motorkomplettdemontage die Getriebeausgangswelle abdrehen lassen,
 oder die original abgedrete welle einer XR600 (vorsicht bei XL+XBR) einsetzen. Die XR600 welle funktioniert bei mir definitiv, XL und Xbr müsste man erstmal vermessen (Es gibt da so kleine hondatolleranzen....)

b) Du läßt dir eine Hülse drehen (Vielleicht bei don rocket...), die auf die nicht abgedrehte welle der kickstarterlosen modelle passt. Zusätzlich mußt du jetzt noch das Kickstarterzwischenrad auf das maß der neuen Hülse ausdrehen lassen!!

Anmerkung. Bei geschickter materialwhl (Lagerbronze)/Tolleranzen der selbstgedrehten Hülse laüft das teil auch ohne die Ölbohrung im wellenstumpf.
Bevor ich die XR600 welle eingebaut habe, lief mein mopped ca 25tkm mit dieser konstruktion (und die Hülse+ausgedrehtes zwischenzahnrad waren gebraucht,1x Paris- dakar, 1x paris-kappstadt).
 Der Vorbesitzer ahtte die teile bei einer Endurobude in sonthofen gekauft!!

Don rockets Hülsezwischenrad habe ich in meinen Zweitmotor noch nicht eingebaut, aber die wird auch funktionieren.
Bei ernsthaftem Interesse kann ich die Maße von der Hülse+Zwischenrad mal abnehmen.

Denn:
Bei genauer Betrachtung (Spiel der Getriebeausgangswelle+kleiner absatz) kann man bei derer Dimensionierung noch einen kleinen Fehler machen, das erspar ich mir aber an dieser stelle.........vorerst

tilo
vielleicht kommt der Beitrag mal ins archiv ...(rechtschreibkorrigiert natürlich)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln