Autor Thema: Goldspäne im Öl - Foto  (Gelesen 15951 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline grizzly

  • God
  • *****
  • Beiträge: 512
Re:Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #15 am: Dezember 14, 2011, 14:59 Nachmittag »
Hallo,

vorn unten am Rahmenrohr gibt es nach vorn raus die kleine Ablaßschraube und nach unten den Anschluß für den kurzen Ölschlauch zum Motor.
Dieser Anschluß läßt sich nach Entfenen des Ölschlauchs mit einem guten Ringschlüssel (!) herausdrehen. Auf der Innenseite sitzt das Sieb auf dem Foto.

Gruß, Vogg

Also das hier:

Africa Twin CRF 1000 DCT, Montesa Honda Cota 4RT Trial

Offline firby

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #16 am: März 09, 2016, 18:19 Nachmittag »
Ich habe dieses Phänomen an meiner XR650R jetzt auch...
...Späne im Öl, Rahmensieb, Ölfilter & am Getriebeboden.
Habe nun den Motor komplett zerlegt und wechsle vorsichtshalber alle Lager und Simmerringe.

ABER wirklich ein defektes Teil gefunden, das die Späne verursacht hat, habe ich nicht.

Kurbelwelle: Anlaufringe am Hubzapfen sehen noch aus wie neu.
Kein Teil am Motor hat Untermaß oder ist verschlissen.

SELTSAM

Offline reglermax

  • OverGod5
  • *****
  • Beiträge: 6,992
  • XR600R verkauft, ein Bike muss reichen!
    • Modellflug - Biken - Radfahren
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #17 am: März 09, 2016, 18:44 Nachmittag »
Ich habe dieses Phänomen an meiner XR650R jetzt auch...
...Späne im Öl, Rahmensieb, Ölfilter & am Getriebeboden.
Habe nun den Motor komplett zerlegt und wechsle vorsichtshalber alle Lager und Simmerringe.

ABER wirklich ein defektes Teil gefunden, das die Späne verursacht hat, habe ich nicht.

Kurbelwelle: Anlaufringe am Hubzapfen sehen noch aus wie neu.
Kein Teil am Motor hat Untermaß oder ist verschlissen.

SELTSAM
Hatte die mal einen Vorschaden, vielleicht sind das noch Restspäne nach langer Reise im Motor ::-).
Jedenfall gibts auch in der XR650R, außer den beiden Anlaufscheiben auf dem Hubzapfen, kein Messing mehr.
Prüf mal mit dem Magnet, obs auch wirklich Buntmetall ist,
Gruß Rolf.

Offline xr

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,802
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #18 am: März 10, 2016, 11:17 Vormittag »

es sei weniger der sicht-/messbare Verschleiß im unteren Pleuelauge, was einem kapitalen Schaden vorwegeilt

... wie auch immer:
Bei den bekannten Symptomen den Motor ohne "Pleuelprophylaxe" wieder zusammenzusetzen, davon kann ich nur abraten.

Mach ein Feinguss-Pleuel rein - z.B. Carillo.
Damit hast dann eine recht standfeste Situation geschaffen.

Offline CivicEG6

  • XR600R Supermoto, TT600S Supermoto, Tenere700
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
  • PE04 Love Affair
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #19 am: Juli 14, 2022, 02:39 Vormittag »
hab mir Ende letztes Jahr endlich mein Traum Moped geholt, 18.000km gelaufen. Stand beim Vorbesitzer seit 2012 fast nur im Wohnzimmer.

Hab übern den Winter viel gemacht viel investiert. Und im Früjahr war es endlich soweit.. angemeldet und gefahren. Läuft erste Sahne ohne Nebengeräusche.

1000km. Zweiter Ölwechsel. Und ja… ein Goldfarbener Flake am Ölfilter und etwas Goldstaub im Öl.
Zum Glück echt nicht viel aber es ist da gewesen.

Die Meinungen sind ja auf der Zerlegen Seite. Und ergeben Sinn.

Mich würde mal interessieren was bei Firby rausgekommen ist.

Bin extrem Vorsichtig nochmal 50km gefahren und habe das Öl aus dem Motor nochmal abgelassen und aufgefangen. Kein Flake und nur Minimal Goldstaub.

Was denkt ihr auf Paranoia Verdacht direkt :-X alles zerlegen. Und nacher das Phänomen wie bei Firby… Ohh man ich weiß auch nicht. Seit dem steht sie… und bin aus Sorge nicht mehr gefahren,

Überlege nochmal 2-300km abzuspulen und nochmal das Öl zu Kontrollieren.

Hier wurde aber mehrmals gesagt auf  Fall niemals neinienich noch einen Meter damit zu fahren und direkt alles zu zerlegen.

Habe auch Sorge das es vielleicht von einem Vorschaden kommen könnte…

Wenn die Anlaufscheiben hin sind sind sie hin. Aber würde mich schon sehr ärgern so einen Wundervoll laufenden Motor zu zerlegen und dann liegt garkein Schaden vor



Honda Magic ❤️

Offline CivicEG6

  • XR600R Supermoto, TT600S Supermoto, Tenere700
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
  • PE04 Love Affair
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #20 am: Juli 14, 2022, 02:41 Vormittag »
Ja gut Firby hat diesen Beitrag gepostet und war danach nie wieder Online  :D
Honda Magic ❤️

Offline iXeReR

  • Deserteur
  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,834
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #21 am: Juli 14, 2022, 07:21 Vormittag »
Moin.
Die Meldungen bezgl. gelber Späne und Flitter im Öl haben im Gegensatz zu früheren Zeiten ziemlich nachgelassen. Die allfälligen Hinweise, den KW-Simmering turnusmäßig auszutauschen werden wohl dazu etwas beigetragen haben.
https://www.xr-forum.de/smf/index.php?topic=21232.msg221544#msg221544

Knattergruß

Die Entfernung von der Stirn zum Brett vor'm Kopp nennt man Horizont.

Offline xr

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,802
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #22 am: Juli 14, 2022, 08:54 Vormittag »
... hab´s nicht finden können - wie auch immer, 3 Fragen:
1) welche Mopete ist gezz neue Traummopete, die L oder R?
2) und so´s die R ist, wie in diesem Bereich anzunehmen, wurde die zeitlebens als Enduro oder SM betrieben?
3) welchen "Modifikationsgrad" hat die Mopete bereits durchlaufen und weist näheres zu bisherigem Einsatzgebiet?

... Hintergrund ist recht einfach:
- wird eine R bestimmungsgemäß genutzt, so gilt die als standfest
- so nicht, ist das Pleuel die Achillesferse

Archillisferse:
das kann man natürlich als doof o.ä. einstufen, kann aber schwerlich eigtl. Konstruktion angelastet werden

jetzt gibt´s unzählige, die das Gegenteil behaupten - wie auch immer, bleibe bei meinen damaligen Aussagen, die u.a. auf Erfahrungen dritter von tatsächlich nicht Bestimmungsgemäßen Gebrauch beruhen:
Bei "nicht bestimmungsgemaßen Gebrauch, allermeist in Kombination mit höherem Modifikationsgrad" ist originales Pleuel problemlos in < 5.000km runterreitbar.
Das Prox-Pleuel entspricht in etwa gleicher Qualität.
Einzig ein Feingusspleuel, wie z.B. eins von Carillo (was offenbar nur noch selten, über Restbestände o.ä., verfügbar zu sein scheint), schafft Abhilfe.

Mit einem solchen Pleuel galt die Mopete SEINERZEIT, im Vergleich zur Else-4, als "standfest".
Aber auch letzteres ist mit Vorsicht zu genießen, bedenkt man eingelaufene Getriebewellen, ausgeschlagene Kupplungskörbe uvm.

ohje, ohje - das absolute Schreckensszenario?
Nein, absolut nicht!
Wer die Mopete hat und die passend zum Modifikationsgrad bewegt, bei dem läuft die auch.

Wirklich Leben in die Bude kommt dann mit einer 96/97er 400R-CDI (ohne Drehzahlbegrenzer), komplett offener Befüllungs-/Abfuhrperipherie wie sonstig üblichem.

Ungeachtet dessen ist der Hinweis auf den KW-Simmering natürlich gleichermaßen richtig.
(wobei zweiter Pleuelschaden meiner damaligen auf seinerzeit vom Vorbesitzer vermurkst eingebauten Versorgungsbuchse an dieser Stelle beruhte - verbaut war ein Prox-Pleuel).

Offline CivicEG6

  • XR600R Supermoto, TT600S Supermoto, Tenere700
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
  • PE04 Love Affair
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #23 am: Juli 14, 2022, 14:18 Nachmittag »
es handelt sich um eine XR650R Bj. 2001. sie wurde ziemlich früh auf Supermoto umgebaut.

habe noch jeder Fahrt penibelst Öl kontrolliert. Das Gas Smooth geöffnet. Erst bei 80C öl mal angegast. Aber nie Ruckartig Gas gegeben.

Wer weiß was die Vorbesitzer damit veranstaltet haben.
Sie sieht auf jedenfall aus wie aus dem Laden und ist sehr gepflegt.

Habe am Anfang beide Siebe ausgebaut. Alles eingestellt und kontrolliert. Das ist 1000km her. Dort war nix.

Motorseitig ist sie Serie bis auf einen TM40, FMF Powerbomb und einen MSR Endtopf.
Honda Magic ❤️

Offline xr

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,802
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #24 am: Juli 14, 2022, 14:40 Nachmittag »
meine zerlegte ich, gekauft mit bereits verbautem Prox-Pleuel, da sie klopfte

den Goldschimmer-Geschichten nach, war das offenbar Indiz für früher oder später folgenden Pleuelabriss - was oft dann auch von außen schon sichtbar war :P

vl. besser Prophylaxe, als später noch größere Tränen zu weinen:
ich tendiere zum zerlegen

Weitere Sichtweisen einzuholen, ist immer gut - könntest den XR-Tom nach seiner Einschätzung fragen:
http://www.heidorn-thomas.de/Kontakt/kontakt.html

Offline schmuddel

  • Overgod_Masterchief
  • **********
  • Beiträge: 26,950
  • Enduro ist eine leidenschaft
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #25 am: Juli 15, 2022, 08:35 Vormittag »
tach ock
ich würde noch mal nen ölwechsel machen  öl kostet ja nichts und nach  200km noch mal das öl anschauen  ::-)
Son pleuelabriss halte ich für unwarscheinlich  bevor das bricht hört sich das lager so böse an  das man da nicht mehr mit fährt  ;D  aber die warscheinlich keit das der motor aufgemacht werden muß ist recht hoch  den son lagerschaden hat folgeschäden
gruß schmuddel
Alles will bewegt werden .TS 50ER,RV50,Derbi Senda 50SM,Beta RR50,KTM125LC2,CRF 230R,Husky500FE,KTM690Enduro,3xHako2000,2xhako 490,Tiguarn,T5 4MO

Offline xr

  • OverGod4
  • ****
  • Beiträge: 2,802
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #26 am: Juli 15, 2022, 08:49 Vormittag »
"Folgeschäden" von derlei, für die 650R, werden nach meinen Recherchen allermeist so beschrieben:
- ohne jede Ankündigung ...
- Faust großes Loch ...

ist hier ja sicher alles noch recherchierbar

wäre ein solcher Schaden nicht schon schlimm genug, kommt die hier sehr dürftige Gebrauchtteileverfügbarkeit hinzu

wie geschrieben, bei mir war´s eher ein Klopfen, wodurch ich auf Bevorstehendes aufmerksam wurde
zum Pleuel additiv benötigtes konnte ich aus einem seinerzeit angebotenen "Schrottrumpf" entnehmen, der u.a. genau dieses faustgroße Loch aufwies

Offline CivicEG6

  • XR600R Supermoto, TT600S Supermoto, Tenere700
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
  • PE04 Love Affair
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #27 am: Juli 26, 2022, 00:03 Vormittag »
So habe sie heute nochmal 200km gefahren. Etwas angegast etc.

Hab das Öl abgelassen. Filter im Rahmenrohr war sauber. Öl Filter auch. Wie neu.

Habe das Öl dann durch einen Kaffefilter gefiltert und ein Paar sehr kleine Stücke gefunden. 4-5stück
Auch im Ol Selbst war wesentlich weniger Gold Pulver.

Habe das gefilterte Öl wieder aufgefüllt.

Endweder haben die 200km nicht ausgereicht um mehr Abrieb zu Produzieren oder es ist wie ich hoffe ein Vorschaden bei dem die Blockhälften nicht ordentlich gesäubert wurden.


Trotzdem alle dem die Horror Storys die erzählt werden belasten mich schwer… keine Vorankündigung alles normal - Dann Loch im Block und die XR ist Tod.

Ja das man so ungefähr garnix für den Motor bekommt ist mir bewusst

Mein Gedanke war jetzt nochmal 2-300km zu fahren und das Öl erneut zu checken.

Honda Magic ❤️

Offline CivicEG6

  • XR600R Supermoto, TT600S Supermoto, Tenere700
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
  • PE04 Love Affair
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #28 am: Juli 26, 2022, 00:07 Vormittag »
Würde auch gerne ein paar Bilder hoch laden aber das ist mir zu nervig. Die Endungen der Datei  müssen so sein. Das Bild bis zur Unkenntlichkeit  verkleinern etc.
Honda Magic ❤️

Offline Knacker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
Re: Goldspäne im Öl - Foto
« Antwort #29 am: Juli 26, 2022, 00:37 Vormittag »
Würde auch gerne ein paar Bilder hoch laden aber das ist mir zu nervig.

Hi,

Bilder hochladen über externe Bilderhoster wie https://de.share-your-photo.com/ kostet nur ein paar Mausklicks, die Größe wird automatisch runtergerechnet und du musst nur den dann ausgegebenen Link hier in deinen Beitrag kopieren. Sehr einfach! Nachteil: Wenn der Bilderhoster aufgibt, sind die Bilder im Forum auch weg.

Also ein paar Bilder zur Information der Leute, die hier dein Problem lösen, ist dir "zu nervig"? Du erwartest aber, dass es uns nicht zu nervig ist, deine Probleme hier im Forum zu durchdenken und evtl. zu lösen? Seltsame Einstellung, oder?


VG
Knacker