Verkaufe/Suche - alle XR > Gebrauchtteile Honda XR Serie

SUCHE Sitzbank Haltegummi

(1/4) > >>

jules972:
SUCHE das Halteband / Gummi hinten am Tank runter zum Rahmen (unter der Sitzbank).

Danke

timundstruppi junior:
DV und EV sind unterschiedlich, die EV Dinger bekommt man ab und an mal.

Hab irgendwann mal eins bei einem Teilepaket dabei gehabt, aber Unterschied zu einem normalen Kabelbinder ist nicht vorhanden.
Eventuell etwas schwieriger die Sitzbank einzuharken, aber dafür braucht man nicht das Original ding.

Gerade im Gelände würde ich den Tank aber befestigen, sonst schlacktert der hinten.

900SS:
Moin!

Das Haltegummi steht schon auf meiner To-Do-Liste. Sobald meine neueste Anschaffung zur Herstellung rarer XR-Teile (3D-Drucker) eingetroffen ist, werde ich die ersten Versuche starten. Ist vorbestellt, kommt aber erst Ende Dezember. Mit dem flexiblen TPU-Filament könnte das was werden.

Statt Kabelbinder kann man auch dickeren Bindedraht nehmen. Stört nicht so beim einhaken der Sitzbank. Hab auch schonmal drüber nachgedacht, eins aus einem Stück Reifenschlauch mit Pattex geklebt herzustellen. Die Drahtlaschen einfach aus 2mm-Draht selbst biegen. Musste ich mir auch erst kürzlich beim Crossprojekt selbst machen, da der 650er Rahmen ursprünglich einen Stahltank per Verschraubung aufnimmt.

nolan:

--- Zitat von: 900SS am November 26, 2022, 10:18 Vormittag ---Das Haltegummi steht schon auf meiner To-Do-Liste. Sobald meine neueste Anschaffung zur Herstellung rarer XR-Teile (3D-Drucker) eingetroffen ist, werde ich die ersten Versuche starten. Ist vorbestellt, kommt aber erst Ende Dezember. Mit dem flexiblen TPU-Filament könnte das was werden.

--- Ende Zitat ---

Willst Du dann die beiden Drahtbügel, die original geschlossen (verschweißt) sind, in den Druck einlegen?
Oder eigene Bügel nach dem drucken in das "Gummi" einbauen.

900SS:
Moin!

Habe noch keinerlei Erfahrung damit, weil das Teil noch nicht da ist. Allgemein könnte ich mir aber vorstellen, dass das Einlegen des Bügels während dem Druck schwierig wird. Das müsste absolut exakt positioniert werden, sonst berührt die Nozzle (Druckkopf) das Ding und der Druck wäre ruiniert. Wäre allerdings mal ein paar Versuche wert.

Angedacht war bislang aber, den offenen Drahtbügel nachträglich reinzubiegen. Hab ich schonmal gemacht und hält bislang.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln